Mitmachen
Vernehmlassung

Massnahmen zur Verringerung der Mikroverunreinigungen in den Gewässern zum Schutze des ökosystems un

Massnahmen zur Verringerung der Mikroverunreinigungen in den Gewässern zum Schutze des Ökosystems und des Trinkwassers – Änderung der Gewässerschutzverordnung

Antwort der Schweizerischen Volkspartei (SVP)

Die SVP lehnt den voreiligen Entwurf zur Änderung der Gewässerschutzverordnung entschieden ab. Die Vorlage führt zu Kosten von rund 1,2 Milliarden Franken und zu massivem Mehrverbrauch an Energie im Betrieb. Gleichzeitig sollen die Vorschriften für eine Vielzahl von Stoffen zusätzlich verschärft werden – was weitere Mittel in etwa derselben Summe von den Betreibern erfordern wird. Angesichts dieser enormen Ausgaben ist mit einem starken Anstieg der Gebühren für die Abwasserentsorgung zu rechnen, was Bürger und Unternehmen zusätzlich belastet.

Allen Massnahmen ist zudem gemein, dass einerseits die Wirksamkeit in der Praxis nicht genügend erprobt bzw. die Technologie für den Dauerbetrieb noch nicht marktfähig ist. Andererseits bedeuten die vorgeschlagenen Bestimmungen einmal mehr einen weiteren Alleingang gegenüber den anliegenden europäischen Staaten auf diesem Gebiet. Im Gewässerschutz ist eine Koordination zwischen den einzelnen Ländern jedoch zwingend. Ebenso ist darauf hinzuweisen, dass die EU die Indikatorsubstanzen, an welchen sich die Verfahrenstechnik ausrichtet, noch gar nicht definiert hat. Ein Alleingang könnte zur Folge haben, dass die Schweiz in einigen Jahren sowohl die Vorgaben anpassen, wie auch die Verfahren komplett ändern müsste – mit nochmaligen Kosten in oben erwähnter Höhe.

Artikel teilen
Themen
mehr zum Thema
Editorial
Artikel teilen
23.06.2022, von Michael Graber
Die Art, wie die Mitte-Links-Mehrheit das 2021 vom Volk abgelehnte CO2-Gesetz via Gletscher-Initiative durchs Parlament mogeln will,... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
23.06.2022, von Marco Chiesa
Der Mittelstand und die Unternehmen leiden unter den massiv höheren Treibstoffpreisen. Die SVP setzt sich vehement für... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
23.06.2022, von Christian Imark
Die Schweiz galt noch vor wenigen Jahren als Vorbild für eine sichere, günstige und umweltfreundliche Energiepolitik. Im... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Energie

Für eine Energieversorgung mit Zukunft.

Internet und Digitalisierung
Für ein freies Internet.
Sicherheit, Recht und Ordnung

Opferschutz statt Täterschutz.

Umwelt

Eine lebenswerte Umwelt für heute und morgen.

Wir sind Heimat

Die Schweiz hat eine eigene Geschichte, sie ist geprägt von ihren Kulturen, von ihren Traditionen, ihren Werten und den Menschen, die hier im friedlichen Miteinander leben.

Landwirtschaft

Für eine einheimische Produktion.

Armee

Sicherheit für unsere Bevölkerung.

Ausländerpolitik

Zuwanderung auf ein gesundes Mass reduzieren.

Medien

Mehr Vielfalt, weniger Staat.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel.031 300 58 58 – E-Mail:info@svp.ch – IBAN:CH83 0023 5235 8557 0001 Y

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden