Mitmachen
Vernehmlassung

Multilaterales Übereinkommen zur Umsetzung steuerabkommensbezogener Massnahmen zur Verhinderung der Gewinnverkürzung und Gewinnverlagerung und Änderungsprotokoll zum Doppelbesteuerungsabkommen zwischen der Schweiz und dem Vereinigten Königreich

Die SVP lehnt das multilaterale BEPS-Übereinkommen ab. Nur schon die Tatsache, dass hinsichtlich der Wirkung des BEPS-Übereinkommens unterschiedliche Auffassungen der Vertragsstaaten bestehen, zeigt exemplarisch das Defizit der OECD im Bereich der Implementierung der durch sie geschaffenen „globalen“ Standards auf. Das Änderungsprotokoll zum DBA zwischen der Schweiz und dem Vereinigten Königreich wird die SVP im Rahmen der parlamentarischen Debatte vertieft prüfen.

Beim multilateralen BEPS-Übereinkommen geht es um die Umsetzung eines OECD Teilprojekts zur Bekämpfung der Gewinnverkürzung und -verlagerung (Base Erosion und Profit Shifting, BEPS). Die SVP lehnte bereits frühere BEPS-Vernehmlassungsvorlagen (z.B. Bundesgesetz über den internationalen automatischen Austausch länderbezogener Berichte multinationaler Konzerne resp. Bundesbeschluss über die Genehmigung der Multilateralen Vereinbarung der zuständigen Behörden über den Austausch länderbezogener Berichte) ab. Die grundsätzlich ablehnende Haltung der SVP zum BEPS-Projekt der OECD muss an dieser Stelle nicht mehr wiederholt werden. Weiter kritisiert die SVP, dass beim vorliegenden BEPS-Übereinkommen offensichtlich nicht klar ist, ob dieses direkt die Doppelbesteuerungsabkommen ändert oder nicht.

Die neue Schiedsklausel wird von der SVP unterstützt. Eine Schiedsvereinbarung ist für die Schweizer Unternehmen wichtig und stellt gegenüber dem heutigen Verständigungsverfahren eine klare Verbesserung dar.

mehr zum Thema
Parteizeitung
Artikel teilen
14.05.2019, von Thomas Aeschi
Der Mittelstand ist die tragende Säule unseres Landes. Doch in der Schweiz stagnieren die Löhne, während die... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
07.05.2019
Im Vorfeld der heute beginnenden Sondersession hat die SVP-Fraktion entschieden, die Reform des nationalen Finanzausgleichs (NFA) zu... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
19.02.2019
Der Bundesrat will in den nächsten vier Jahren insgesamt rund 150 Millionen Franken in den intransparenten Globalen... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Energie

Für eine Energieversorgung mit Zukunft.

Bildung

Abgehobene Reformen stoppen, zurück zur praxisorientierten Bildung.

Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.

Sozialwerke

Sozialwerke sichern – Missbräuche bekämpfen.

Religion

Zu unseren Werten stehen.

Gesundheit

Qualität dank Wettbewerb.

Eigentum stärken - Freiheit stärken

Gegen Enteignung, für den Schutz der Privatsphäre.

Asylpolitik

Asylchaos stoppen.

Sport

Gut für Körper und Geist.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden