Mitmachen
Vernehmlassung

SVP Frauen verurteilen Missbrauch von Vernehmlassungsverfahren

Die SVP Frauen Schweiz stellen fest, dass sie – wie andere Frauenorganisationen ebenfalls – zwar zu einer Stellungnahme zur ergänzenden Vernehmlassung eingeladen wurden, bei der ersten…

Vernehmlassungsantwort der SVP Frauen

Die SVP Frauen Schweiz lehnen die in der ergänzenden Vernehmlassung angestrebte Waffenregistrierung und überhaupt eine Revision des Waffengesetzes ab.

Im Weiteren verweisen die SVP Frauen Schweiz vollumfänglich auf die entsprechenden Stellungnahmen der SVP Schweiz vom 10. Dezember 2002 sowie vom 7. November 2003.

Die SVP Frauen Schweiz stellen fest, dass sie – wie andere Frauenorganisationen ebenfalls – zwar zu einer Stellungnahme zur ergänzenden Vernehmlassung eingeladen wurden, bei der ersten Vernehmlassung zur Revision des Waffengesetzes indes noch nicht zum Adressatenkreis gehörten. Diese Auffälligkeit, wie überhaupt das Vorgehen mit einer ergänzenden Vernehmlassung weist darauf hin, dass die Resultate der Vernehmlassung 2002 offenbar nicht ins Konzept passen. Es kann nicht sein, dass den Vernehmlassungsadressaten unterstellt wird, sie hätten die Ideen missverstanden. Vernehmlassungsresultate sollen dem Vernehmlasser aufzeigen, ob ein Gesetzestext klar und verständlich ist. Ist dies nicht der Fall, so muss der Gesetzesentwurf eben überarbeitet und so formuliert werden, dass die Absicht der Vorlage für alle Adressaten transparent und unmissverständlich werden. Das nun gewählte Vorgehen ist undemokratisch und verletzt das Ziel einer Vernehmlassung aufs Gröbste.

mehr zum Thema
Extrablatt
Artikel teilen
11.09.2019, von Thomas Aeschi
Wofür steht die Schweizerische Volkspartei? Für eine Schweiz in Sicherheit und Freiheit. Für eine selbstbestimmte, unabhängige und... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
09.09.2019
Migranten sind im Verhältnis zu ihrem Anteil an der Bevölkerung massiv häufiger kriminell und gewalttätig, insbesondere auch... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
09.09.2019, von Walter Wobmann
Dass sich die Staatspolitische Kommission des Ständerats (SPK-S) gegen die Volksinitiative «Ja zum Verhüllungsverbot» und für den... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Gesundheit

Qualität dank Wettbewerb.

Freiheit und Sicherheit

Bedrohte Freiheit verteidigen.

Ausländerpolitik

Zuwanderung auf ein gesundes Mass reduzieren.

Bildung

Abgehobene Reformen stoppen, zurück zur praxisorientierten Bildung.

Religion

Zu unseren Werten stehen.

Mensch, Familie, Gesellschaft

Eigenverantwortung statt Bevormundung.

Finanzen, Steuern, Abgaben

Mehr dem Mittelstand, weniger dem Staat.

Sozialwerke

Sozialwerke sichern – Missbräuche bekämpfen.

Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden

Sind Sie bereit, sich für eine sichere Schweiz in Freiheit zu engagieren?

Mach mit - Wahlerfolg sichern

Engagiere dich mit uns:

Meine Zeit für eine freie und

sichere Schweiz