Mitmachen
Vernehmlassung

Teilrevision des Obligationenrechts

Die Revision ist vollumfänglich abzulehnen. Der Kündigungsschutz ist in der Schweiz gut ausgebaut und bedarf keiner weiteren Verschärfung. Bei Dauerschuldverhältnissen gilt der Grundsatz der…

Teilrevision des Obligationenrechts (Sanktionen bei missbräuchlicher oder ungerechtfertigter Kündigung)

Vernehmlassungsantwort der Schweizerischen Volkspartei (SVP)

Die Revision ist vollumfänglich abzulehnen. Der Kündigungsschutz ist in der Schweiz gut ausgebaut und bedarf keiner weiteren Verschärfung. Bei Dauerschuldverhältnissen gilt der Grundsatz der Privatautonomie, wonach diese einseitig aufgekündigt werden können. Dieser Grundsatz wurde im Arbeitsrecht aus Gründen des Arbeitnehmerschutzes bereits erheblich aufgeweicht. Angesichts der Tatsache, dass eine Kündigung heutzutage schnell als missbräuchlich bzw. ungerechtfertigt taxiert wird, ist eine Erhöhung der Entschädigung auf 12 Monatslöhne nicht sachgerecht, zumal sie so punitiven Charakter annehmen und Zivil- und Strafrecht unzulässig vermischen würde. Ebenso ist der vorgesehene Ausschluss der wirtschaftlich motivierten Kündigung von Angestellten, welche in Gewerkschaften etc. tätig sind, abzulehnen. Ein Arbeitnehmer soll bei Kündigungen nicht deshalb besser gestellt werden, weil er in einem Arbeitnehmerverband aktiv ist.

Artikel teilen
Themen
mehr zum Thema
Vernehmlassung
Artikel teilen
14.03.2022
Die SVP lehnt die vorliegende Revision ab, weil sie die Bürgerinnen und Bürger durch höhere Telekommunikationstarife und... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
19.02.2022
Schon 2024/25 wird die Schweiz vor allem im Winter nicht mehr genügend Strom haben. Die Bundeshausfraktion der... mehr lesen
Vernehmlassung
Artikel teilen
14.02.2022
Die vorliegende Vernehmlassung will mit «weitreichenden Änderungen», insbesondere in den Bereichen der vorgelagerten Prozesse wie Teilen, Wiederverwenden,... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Umwelt

Eine lebenswerte Umwelt für heute und morgen.

Energie

Für eine Energieversorgung mit Zukunft.

Freiheit und Sicherheit

Bedrohte Freiheit verteidigen.

Religion

Zu unseren Werten stehen.

Kultur

Kultur ist keine Staatsaufgabe.

Sport

Gut für Körper und Geist.

Sicherheit, Recht und Ordnung

Opferschutz statt Täterschutz.

Bildung

Abgehobene Reformen stoppen, zurück zur praxisorientierten Bildung.

Armee

Sicherheit für unsere Bevölkerung.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel.031 300 58 58 – E-Mail:info@svp.ch – IBAN:CH83 0023 5235 8557 0001 Y

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden