Mitmachen
Vernehmlassung

Verfassungsbestimmung Hooliganismus

Grundsätzlich ist die SVP der Meinung, dass die Verantwortung für den geordneten Ablauf von Sportveranstaltungen bei den Veranstaltern und den Clubs liegt. Bei Grossveranstaltungen sind die…

Antwort der Schweizerischen Volkspartei (SVP)

Grundsätzlich ist die SVP der Meinung, dass die Verantwortung für den geordneten Ablauf von Sportveranstaltungen bei den Veranstaltern und den Clubs liegt. Bei Grossveranstaltungen sind die privaten Veranstalter mit den zu treffenden Massnahmen jedoch oft überfordert. Hier muss der Staat handeln. So rechtfertigt sich die vorliegende Verfassungsbestimmung, welche den Bund ermächtigt, Vorschriften zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung im Zusammenhang mit Sportveranstaltungen zu erlassen.

Die SVP fordert, dass die Veranstalter und die Sportvereine in die Pflicht genommen werden. Sofern sie ihre Fans nicht im Griff haben, müssen sie mit sportlichen und finanziellen Sanktionen rechnen.

Nachdem die eidgenössischen Räte im Hinblick auf künftige sportliche Grossanlässe wie die EURO 08 im Frühjahr 2006 die Revision des Bundesgesetzes über Massnahmen zur Wahrung der inneren Sicherheit (BWIS) verabschiedet haben, sind nun auch die Vorarbeiten für eine Verfassungsgrundlage an die Hand zu nehmen. Allerdings darf es nur zu einer Verfassungsbestimmung kommen, wenn sich die Kantone nicht zu einem Konkordat zum Erlass der notwendigen Gesetzesbestimmungen durchringen können.

Zudem muss bei der Einführung der Hooligan-Datenbank sichergestellt werden, dass keine unbescholtenen Bürger aufgenommen und die Datenschutzbestimmungen eingehalten werden.

Die Schweiz steht als Veranstalterin von Sportveranstaltungen von weltweiter Bedeutung im Blickpunkt der internationalen Öffentlichkeit. Für die Schweiz als Tourismus- und Wirtschaftsstandort ist es von Bedeutung, dass bei solchen Grossanlässen die öffentliche Sicherheit stets gewährleistet werden kann. Sauberkeit, Sicherheit und Ordnung – dies sind Visitenkarten für unser Land.

Artikel teilen
Themen
mehr zum Thema
Vernehmlassung
Artikel teilen
26.03.2018
Die SVP anerkennt einerseits die sportpolitische Bedeutung einer Olympiakandidatur beziehungsweise die Durchführung olympischer Winterspiele in der Schweiz.... mehr lesen
Vernehmlassung
Artikel teilen
20.10.2017
Die SVP lehnt die Unterzeichnung des Übereinkommens des Europarats über einen ganzheitlichen Ansatz für Sicherheit, Schutz und... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
18.10.2017
Der Bundesrat hat heute eine Beteiligung an den olympischen Winterspielen 2026 von einer Milliarde Franken beschlossen. Für... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Sport

Gut für Körper und Geist.

Landwirtschaft

Für eine einheimische Produktion.

Gesundheit

Qualität dank Wettbewerb.

Internet und Digitalisierung
Für ein freies Internet.
Eigentum stärken - Freiheit stärken

Gegen Enteignung, für den Schutz der Privatsphäre.

Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.

Sozialwerke

Sozialwerke sichern – Missbräuche bekämpfen.

Freiheit und Sicherheit

Bedrohte Freiheit verteidigen.

Armee

Sicherheit für unsere Bevölkerung.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden