Mitmachen
Vernehmlassung

Vernehmlassungsantwort der SVP zum Verordnungspaket Umwelt Frühling 2022

Die vorliegende Vernehmlassung beinhaltet Änderungen in vier Verordnungen aus dem Bereich Umwelt. Sie umfasst insbesondere die Digitalisierung der Abläufe zum Verkehr mit Sonderabfällen, neue Bestimmungen für Chemikalien und Pflanzenschutzmittel sowie um Vereinfachungen im Vollzug der Lenkungsabgabe auf flüchtigen organischen Verbindungen.

Die Partei wird sich anlässlich der Kommissionsarbeiten vertieft eingeben. Nachfolgend finden sich grundsätzliche Anmerkungen.

Zur Chemikalien-Risikoreduktions-Verordnung (ChemRRV)

Die ChemRRV regelt in 36 Anhängen den Umgang mit bestimmten Stoffen, Zubereitungen und Gegenständen und insbesondere Beschränkungen und Verbote für deren Herstellung, Inverkehrbringen und Verwendung. Infolge der Dynamik des EU-Chemikalienrechts ergebe sich ein stetiger Anpassungsbedarf der ChemRRV.

Aus Sicht der SVP stellt sich nun die Frage, ob aufgrund der intensiven, dynamischen Übernahme des EU-Chemikalienrechts weniger Amtsstellen in den Bundesämtern für die Entwicklung, Prüfung und Rechtssetzung des Umweltrechts genügen würden. Entsprechende Sparmassnahmen sind unbedingt zu prüfen.

Weiter stellen wir fest, dass mit den vorgeschlagenen Änderungen die Verwendung von Pflanzenschutzmitteln (PSM) massiv eingeschränkt werden soll. Dass im Grundsatz die Gesundheit der Bevölkerung und die Gewässer zu schützen sind, ist unbestritten. Gewisse Massnahmen scheinen mit Blick auf andere Chemikalien hingegen völlig willkürlich (Bspw. Algenschutzmittel für Schwimmbäder, Chlortabletten für Privatschwimmbäder oder Autoscheibenreiniger) und mit Blick auf aktuelle Umweltdebatten und Medienberichte als rein politisch motivierter Populismus.

Zur Abfallverordnung (VVEA)

Der strategische Ansatz der VVEA ist die Betrachtung der Abfälle als Rohstoffquelle und damit auch als Rohstoffe in einem qualitativ hochstehenden Kreislauf. Gleichzeitig sollen aber Schadstoffe ausgeschleust und möglichst zerstört werden.

Aus Sicht der SVP bewirken gewisse vorgeschlagene Änderungen klare Fehlanreize. Für eine erfolgreiche Kreislaufwirtschaft müssen Abfälle in erster Linie vermieden oder stofflich bzw. stofflich-thermisch verwertet werden. Wird die Deponierung bzw. Abfallverbrennung in einer Kehrichtverbrennungsanlage (KVA) durch implizite Grenzwerterhöhungen attraktiver, ist dies sicher nicht im Sinne der Kreislaufwirtschaft.

Zur Verordnung über die Lenkungsabgabe auf flüchtigen organischen Verbindungen (VOCV)

Die vom Parlament verabschiedete Motion Wobmann 15.3733 mit dem Titel «Streichung der VOC-Abgabe» wurde im NR dahingehend abgeändert, dass der Vollzug der VOCV administrativ zu vereinfachen und gleichzeitig das Schutzniveau zu wahren ist.

Mit der vorliegenden Vernehmlassungsvorlage wurden nun immerhin 6 Massnahmen zur Vereinfachung des Vollzugs festgelegt. Dies ist ein Schritt in die richtige Richtung. Trotzdem hält die SVP an ihrer grundsätzlichen Forderung fest, die seit dem Jahr 2000 erhobene Lenkungsabgabe auf VOC zu streichen. Aus Sicht der SVP ist die Belastung der Wirtschaft insbesondere jetzt während der Coronakrise zu reduzieren. Zudem genügen die in der Luftreinhalte-Verordnung festgelegten Emissionsgrenzwerte, um massgebende Reduktionen in diesem Bereich (weiter) zu entwickeln.

mehr zum Thema
Medienmitteilung
Artikel teilen
16.06.2022
Nach dem Ständerat weigert sich auch der Nationalrat die Benzinsteuern zu senken. Das ist eine Ohrfeige für... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
13.06.2022
Die Preise für Treibstoffe explodieren. Darunter leiden Familien, der Mittelstand und das Gewerbe. Die SVP fordert am... mehr lesen
Editorial
Artikel teilen
10.06.2022, von Marco Chiesa
Der Mittelstand und die Unternehmen leiden unter den massiv höheren Treibstoffpreisen. Die SVP setzt sich vehement für... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Armee

Sicherheit für unsere Bevölkerung.

Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.

Finanzen, Steuern, Abgaben

Mehr dem Mittelstand, weniger dem Staat.

Energie

Für eine Energieversorgung mit Zukunft.

Internet und Digitalisierung
Für ein freies Internet.
Kultur

Kultur ist keine Staatsaufgabe.

Mensch, Familie, Gesellschaft

Eigenverantwortung statt Bevormundung.

Umwelt

Eine lebenswerte Umwelt für heute und morgen.

Sicherheit, Recht und Ordnung

Opferschutz statt Täterschutz.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel.031 300 58 58 – E-Mail:info@svp.ch – IBAN:CH83 0023 5235 8557 0001 Y

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden