Mitmachen

Delegiertenversammlung in Berg (TG)

Anlass/DV

Delegiertenversammlung in Berg (TG)

Bereits steht die erste Delegiertenversammlung des neuen Jahres an. Wie anlässlich der Delegiertenversammlung von Chamblon im vergangenen Dezember angekündigt, sollen die Delegierten als Vertreter der Parteibasis das letzte…

Referate
Referat
Artikel teilen
28.01.2012, von Toni Brunner
In Nordafrika sind autoritäre Regime gestürzt, Machthaber in die Wüste geschickt, der Arabische Frühling am ausklingen. Migranten... mehr lesen
Referat
Artikel teilen
28.01.2012
Die Initiative „6 Wochen Ferien für alle“ wurde 2007 von Travail.Suisse, der unabhängigen Dachorganisation von 170'000 Arbeitnehmenden,... mehr lesen
Referat
Artikel teilen
28.01.2012, von Oskar Freysinger
Ist ein Buch vergleichbar mit einer Raviolibüchse? Oder mit einem Gurkenglas? Oder gar mit einer Waschmaschine? Wohl... mehr lesen
Referat
Artikel teilen
28.01.2012, von Sylvia Flückiger
Wollen Sie 6 Wochen Ferien? Die meisten Leute werden dazu wohl spontan „Ja" sagen. So gefragt ist... mehr lesen
Referat
Artikel teilen
28.01.2012, von Adrian Amstutz
SVP – die Partei für die Schweiz, so der Titel unseres Parteiprogrammes. Der erste Absatz des Programms... mehr lesen
Referat
Artikel teilen
28.01.2012, von Sebastian Frehner
Mein Vorredner kämpft für das Kulturgut Buch. Das ist legitim, denn er ist ja auch Autor. Nur:... mehr lesen

An der ersten Delegiertenversammlung im neuen Jahr hatten die Delegierten als Vertreter der Parteibasis das letzte Wort über den Verbleib der SVP in der Landesregierung, nachdem die Bundesversammlung am 14. Dezember 2011 keinen zweiten SVP-Bundesrat gewählt hatte. Nach über 20 Voten folgte die Abstimmung. Mit 442 Ja- zu 25 Nein-Stimmen bei 7 Enthaltungen entschieden sich die Delegierten für einen Verbleib im Bundesrat.

Die Delegierten widmeten sich auch zwei Abstimmungsvorlagen, welche am 11. März 2012 dem Volk vorgelegt werden. Die Volksinitiative «6 Wochen Ferien für alle» verlangt, dass alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer Anspruch auf mindestens sechs Wochen bezahlte Ferien im Jahr haben. Die Delegierten entschieden sich mit 447 Ja- zu 1 Nein-Stimme für die Parole „NEIN zur Volksinitiative 6 Wochen Ferien für alle“.

Bei der zweiten Vorlage ging es um das Bundesgesetz über die Buchpreisbindung, gegen welches das Referendum ergriffen wurde. Das Gesetz bewirkt eine Rückkehr zur Buchpreisbindung, welche 1999 durch die Wettbewerbskommission ausser Kraft gesetzt wurde. Hier entschieden sich die Delegierten mit 342 Ja- zu 88 Nein- für die Parole „Nein zum Bundesgesetz über die Buchpreisbindung“.

 

Artikel teilen
mehr zum Thema
Medienmitteilung
Artikel teilen
16.08.2019
Die staatspolitische Kommission des Nationalrates (SPK-N) will die Zuwanderung nicht kontrollieren und den Rechtsanspruch auf freie Zuwanderung... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
15.08.2019
Der Bund vermeldet erneut weniger Asylgesuche. Das ist reine Propaganda, die suggerieren soll, dass sich die Lage... mehr lesen
Editorial
Artikel teilen
14.08.2019, von Heinz Brand
Das neue Asylgesetz von Bundesrätin Sommaruga vermag die wahren Probleme des Asylbereichs nicht zu lösen. Trotz rückläufigen... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Freiheit und Sicherheit

Bedrohte Freiheit verteidigen.

Werkplatz Schweiz

Mehr Wirtschaftsfreiheit statt Bürokratie.

Religion

Zu unseren Werten stehen.

Eigentum stärken - Freiheit stärken

Gegen Enteignung, für den Schutz der Privatsphäre.

Sozialwerke

Sozialwerke sichern – Missbräuche bekämpfen.

Energie

Für eine Energieversorgung mit Zukunft.

Ausländerpolitik

Zuwanderung auf ein gesundes Mass reduzieren.

Asylpolitik

Asylchaos stoppen.

Mensch, Familie, Gesellschaft

Eigenverantwortung statt Bevormundung.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden