Mitmachen
Parteizeitung SVP-Klartext April 2015

Aufwachen!

Liebe Mitstreiter, es ist Zeit aus dem Winterschlaf zu erwachen!

Am 18. Oktober 2015 sind National- und Ständeratswahlen. Es ist zu befürchten, dass die SVP diese Wahlen verlieren wird. Nicht weil unsere Positionen falsch wären. Auch nicht, weil die anderen Parteien so stark wären. Und erst recht nicht, weil die SVP in der Bevölkerung nicht getragen würde.

Wir werden die Wahlen im Herbst verlieren, weil wir uns selber schlagen werden. Die Kampfeslust und das beherzte Engagement bei vielen Mandatsträgern und Mitgliedern sind erlahmt. Der Ernst der Lage wird von vielen in der Partei nicht erkannt. Zu viele Leute stellen sich gerne ins Schaufenster, arbeiten aber sollen bitte die anderen. Es fehlt die Erkenntnis, dass viel mehr möglich wäre, wenn nur endlich jeder Einzelne von uns die Ärmel hochkrempeln und die eigenen vier Wände mehr verlassen würde. Raus zu den Leuten.

Liebe Mitstreiter, es ist Zeit aus dem Winterschlaf zu erwachen!

Zuviel steht auf dem Spiel. Schaffen wir diesen Herbst die Wende im Parlament nicht, so wird die Schweiz nachhaltig kaputt gemacht. Eine schicksalhafte Legislatur steht uns bevor. So erwarten uns Beratungen und Abstimmungen über einen schleichenden EU-Beitritt, eine Unternehmenssteuerreform, die Reform der Altersvorsorge, eine Asylgesetzrevision, die sogenannte Energiewende und viele offene Fragen rund um den Finanzplatz Schweiz und das Bankkundengeheimnis.

Kaum einer bekennt sich heute noch zum EU-Beitritt, aber Bundesbern verhandelt mit Brüssel über Automatismen zur Übernahme von europäischem Recht. Die Asylpolitik von Bundesrätin Sommaruga läuft aus dem Ruder, ist konzept- und verantwortungslos. Sie wird die künftigen Generationen vor schier unlösbare Aufgaben stellen. Derweil ist Bundesrätin Widmer-Schlumpf drauf und dran, das Schweizer Bankkundengeheimnis zu opfern.

Eine Rückbesinnung auf die Staatssäulen der Schweiz tut not. Es ist die Zeit für das Bewährte. Es ist die Zeit der SVP.

Artikel teilen
Beiträge
Parteizeitung
Artikel teilen
14.04.2015
Am 14. Juni stimmen wir über das revidierte Radio- und Fernsehgesetz (RTVG), oder kurz gesagt, über die... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
14.04.2015
Der Werkplatz Schweiz ist heute schon hart gefordert: besonders Familienunternehmen, die tragenden Säulen mit einem verlässlichen Wert... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
14.04.2015
Die Selbstbestimmungsinitiative ist wichtiger als jedes Einzelthema, das sie anspricht, denn sie hat Auswirkungen auf alle Politikbereiche... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
14.04.2015
„Schlichtweg nur noch enttäuscht“ stand unser Parteipräsident Toni Brunner am 11. März 2015 in der Frühjahrssession des... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
14.04.2015, von Alfred Heer
Die KESB-Behörden müssen zugunsten der Gemeinden entmachtet werden. Traurige Berühmtheit erhielt der Fall einer Eritreer-Familie in Hagenbuch,... mehr lesen
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden