Mitmachen
Parteizeitung SVP-Klartext April 2016

Schweiz darf nicht zum attraktivsten Asylland Europas werden

Die Asylgesetzrevision will die gescheiterte Willkommenskultur ausbauen statt begrenzen. Es sollen noch mehr Asylgesuche in noch kürzerer Zeit «abgefertigt» werden. Die Gesetzesrevision gefährdet die humanitäre Asyl-Tradition der Schweiz. Deshalb hat die SVP das Referendum ergriffen. Das Volk kann am 5. Juni darüber abstimmen.

 

Während alle umliegenden Länder ihre Grenzen für illegale Asylanten schliessen und ihre Asylgesetze massiv verschärfen, macht das neue Asylgesetz unser Land für Migranten noch attraktiver. Lesen Sie das umfangreiche Argumentarium zur Asylgesetz-Lüge im Internet auf www.gratisanwaelte-nein.ch.

Asylgesetzrevision macht Schweiz zum attraktivsten Asylland Europas

Fachleute rechnen dieses Jahr mit bis zu 60’000 Asylanten! (Blick, 20.3.2016). «Früher hat ein Grossteil der Asylanten unser Land rasch wieder verlassen. Heute bleiben aber bereits 60% bis 80% der Asylsuchenden in der Schweiz», bestätigt Guido Graf, CVP-Regierungsrat aus dem Kanton Luzern im Blick vom 20.3.2016. Mit dem neuen Asylgesetz werden es noch mehr! Denn beim Eintritt werden die Verfahren beschleunigt. Beim Vollzug nicht. Was nützen die schnellsten Verfahren, wenn kaum ein abgelehnter Asylbewerber das Land verlassen muss?

Kosten explodieren
In diesem Jahr werden die Kosten für das Asylwesen allein beim Bund auf 1,842 Milliarden Franken ansteigen. Bis 2018 verdoppeln sich die Kosten gegenüber 2015 bereits auf 2,4 Milliarden Franken. Zusätzlich tragen Kantone und Gemeinden jährlich Kosten von bis zu 2 Milliarden Franken.

Beiträge
Parteizeitung
Artikel teilen
19.04.2016
Die letzten 8 Jahre lang durfte ich die SVP Schweiz präsidieren. Unzählige Begegnungen, viele tolle Erlebnisse, grandiose... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
19.04.2016
Täglich staut sich der Verkehr: rund um Winterthur, am Gubrist, aber auch im Aargau, in Basel oder... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
19.04.2016
Das Stimmvolk hat am 14. Juni 2015 den Verfassungsartikel zur Präimplantationsdiagnostik (PID) mit 61,9% angenommen. Aufgrund des... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
19.04.2016
Der Wahn vom perfekten Kind? – Nein zur schrankenlosen Fortpflanzungsmedizin. mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
19.04.2016
Eine gut funktionierende und flächendeckende Grundversorgung ist für unser Land und die Wirtschaft von ganz zentraler Bedeutung.... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
19.04.2016
Am 5. Juni stimmen wir über die Volksinitiative „für ein bedingungsloses Grundeinkommen“ ab. Die Initianten stellen sich... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
19.04.2016
Ohne radikale Kehrtwende in der Migrationspolitik werden wir bald vor grossen sozialen Problemen stehen. Das Aufgeben des... mehr lesen
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden