Mitmachen

Zuwanderung bremsen, Steuern tief halten, Freiheit sichern

Die Festtage sind nahe, das Jahr neigt sich dem Ende zu. Ein Jahr, in dem wir für unsere Heimat, unsere schöne Schweiz gekämpft haben. Ich danke Ihnen allen von Herzen, die uns mit unermüdlichem Einsatz, mit Spenden und am 20. Oktober mit ihrer Stimme dabei unterstützt haben. 

Liebe SVP-Familie, liebe Sympathisanten
Die SVP ist zwar stärkste Kraft geblieben. Wir mussten aber empfindliche Verluste hinnehmen. Umso mehr sind wir nun gefordert, weiter hart für die zentralen Werte der Schweiz zu kämpfen. Aufgrund des Linksrutsches im Parlament müssen wir vermehrt das Referendum ergreifen, damit die Bevölkerung selber entscheiden kann, ob sie links-grüne Ideologien oder echte Lösungen will. 

Nächsten Mai wird die Bevölkerung über die Begrenzungsinitiative abstimmen und damit entscheiden, ob die Schweiz die Einwanderung selber kontrolliert, oder wir ungebremst auf eine 10-Millionen-Schweiz zusteuern. Die Konsequenzen der Zuwanderung spüren heute Hunderttausende von Pendlern, die täglich auf der Strasse oder im Zug stecken bleiben. Eigentlich müssten die Grünen das grösste Interesse daran haben, die Zuwanderung zu bremsen, weil die Zubetonierung unserer Natur den grössten Biodiversitätsverlust ausmacht.

Bis im Sommer 2020 wird das neue Parlament wohl das CO2-Gesetz verabschieden. Deutlich höhere Benzin-, Gas- und Heizölpreise, Ölheizungsverbot und Flugticketabgaben dürften die Folge sein. Es ist zu erwarten, dass die neu gewählten Grünen das Gesetz mit zusätzlichen Verboten verschärfen. Der Mittelstand wird durch diese sozialistische Umverteilung ausgeblutet, ohne dass das Klima nur im Geringsten beeinflusst würde. Wir haben das Referendum bereits angekündigt, um die versteckten Steuererhöhungen zu verhindern.

Bei einem weiteren Referendum, es müsste eigentlich vom Bundesrat als obligatorisch erklärt werden, geht es um nichts weniger als die Verteidigung der Freiheit der Schweiz gegenüber der EU. Denn es ist zu erwarten, dass der Bundesrat und die Parlamentsmehrheit Ja sagen zum EU-Rahmenabkommen, das uns eine automatische Übernahme von EU-Recht bringt. Das kann nur durch das Volk korrigiert werden. 

Zuwanderung bremsen, Steuern tief halten, Freiheit sichern, um diese für die Schweiz existenziellen Ziele zu erreichen, werden wir auch 2020 alle Kräfte mobilisieren müssen. Zuerst aber wünsche ich Ihnen allen eine besinnliche und geruhsame Weihnachtszeit.

Artikel teilen
über den Autor
SVP Nationalrat (BE)
Beiträge
Parteizeitung
Artikel teilen
04.12.2019, von Albert Rösti
Die Wahlen werden uns noch lange beschäftigen. Die SVP bleibt zwar mit 25,6 Prozent die mit Abstand... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
04.12.2019, von Marcel Dettling
Die Schweizer Bevölkerung hat die 8,5-Millionen-Grenze überschritten. Mit ihrer Verklärung der Personenfreizügigkeit und einer verantwortungslosen Asylpolitik sorgen... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
04.12.2019, von Céline Amaudruz
Schengen, das EU-Konzept der offenen Grenzen, ist gescheitert. Das spüren die Menschen an der Grenze zu Frankreich... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
04.12.2019
Die Delegierten der SVP Schweiz fassten an ihrer Versammlung in Niederglatt (ZH) die Parolen für die Volksabstimmung... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
04.12.2019, von Sandra Sollberger
Mit einem wuchtigen Mehr von rund 85 Prozent hat das Baselbieter Stimmvolk kürzlich den Ausstieg aus dem... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
04.12.2019, von Diana Gutjahr
Die links-grünen Politiker im Bundesparlament haben einen zweiwöchigen Vaterschaftsurlaub beschlossen. Die Folgen wären: Weniger Lohn für alle... mehr lesen
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden