Mitmachen
Parteizeitung SVP-Klartext Januar 2021

Freie Menschen zeigen ihr Gesicht

Am 7. März 2021 stimmen wir über die Volksinitiative «Ja zum Verhüllungsverbot» ab. Lanciert vom Egerkinger Komitee, will die Initiative verbieten, im öffentlichen Raum das Gesicht zu verhüllen. Sowohl radikal-islamistisch als auch kriminell motivierte Verhüllung haben bei uns nichts verloren.

Einige Gegner behaupten, wir würden ein Problem hochstilisieren, weil es in der Schweiz ja «bloss» ein paar wenige hundert Niqab-Trägerinnen gebe. Dieses Argument lasse ich nicht gelten. Vielmehr sage ich: Wehret den Anfängen! Jetzt können wir in der Schweiz noch durchgreifen – im Gegensatz zu anderen europäischen Ländern wie Frankreich oder Schweden. Dort prägen in den Vorstädten heute vollverschleierte Frauen das öffentliche Bild – weil es in der Vergangenheit verpasst wurde, gegenüber Islamisten frühzeitig klare Grenzen zu setzen.

Der politische Islam ist eine Zeitbombe

Die europaweiten Terroranschläge der letzten Monate müssen auch dem Letzten klar gemacht haben, dass der radikale politische Islam eine Zeitbombe ist, die unsere westliche Lebensart bedroht. Genauso wie der «Hass auf Ungläubige» und Gewaltbereitschaft sind Burka und Niqab ein zentrales Merkmal dieser extremen Ausprägung des Islams, der wir in unseren Breitengraden keinen Zentimeter Raum gewähren wollen. Über pseudo-liberal angehauchte Standpauken für das Recht auf Verschleierung kann ich dabei nur den Kopf schütteln. Ein Verhüllungsverbot ist keine «Kleidervorschrift», sondern befreit Frauen vor Zwang und Unterdrückung.

Hier in der Schweiz zeigen wir das Gesicht, wenn wir miteinander sprechen. Verhüllungsvorschriften an die Adresse aller Frauen, wie sie islamistische Integrationsverweigerer auch bei uns Schritt für Schritt durchsetzen wollen, gehören ins Mittelalter. In der Schweizer Demokratie, getragen von gleichberechtigten Staatsbürgern, äussern wir unsere Meinung offenen Angesichts.

Verunsicherung ist fehl am Platz

Diese Grundsätze gelten trotz der anhaltenden Corona-Ausnahmesituation, die auch einige Anhänger unserer Partei verunsichert. Wir haben uns zwar alle daran gewöhnt, an vielen Orten eine Gesichtsmaske tragen zu müssen. Die staatlich verordnete Maskentragpflicht ist aber zeitlich beschränkt und wird hoffentlich bald ein Ende haben. Unsere Initiative dagegen will ein Verhüllungsverbot dauerhaft verankern – bei klar definierten Ausnahmen. Gesichtsmasken aus gesundheitlichen Gründen zu tragen, wird künftig genauso erlaubt sein wie aus Gründen der Sicherheit (Motorradhelme), des Klimas (Winterkleidung) oder des einheimischen Brauchtums (Fasnacht).

Ich bitte Sie: Unterstützen Sie unsere Kampagne! Ich danke Ihnen insbesondere, wenn Sie die Verbreitung unserer Abstimmungszeitungen mittragen: www.flyer-ueberall.ch/verhuellungsverbot. Legen wir am 7. März ein überzeugtes Ja zum Verhüllungsverbot in die Urne!

Artikel teilen
über den Autor
SVP Nationalrat (SO)
Beiträge
Parteizeitung
Artikel teilen
20.01.2021
Es ist historisch: Die Schweizerische Volkspartei stellt 2021 den Bundespräsidenten sowie die Präsidenten von National- und Ständerat.... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
20.01.2021, von Marco Chiesa
Die Corona-Krise überschattet derzeit alles. Dennoch spüre ich Zuversicht: Wenn wir uns auf unsere Werte besinnen und... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
20.01.2021, von Thomas Aeschi
Die Einigung, die Grossbritannien mit der EU abgeschlossen hat, bietet gegenüber dem Rahmenabkommen gewichtige Vorteile. Die SVP... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
20.01.2021, von Martin Haab
Am 13. Juni werden wir über zwei extreme Agrarvorlagen abstimmen. Die Volksinitiativen «Für sauberes Trinkwasser und gesunde... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
20.01.2021, von Christian Imark
Trotz Corona-Einschränkungen kamen über 110'000 Unterschriften für das Referendum gegen das CO2-Gesetz zusammen – mehr als doppelt... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
20.01.2021, von Franz Grüter
Mit der freiwilligen Schweizer E-ID, also der elektronischen Identität, können wir uns künftig sicher und einfach im... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
20.01.2021, von Guy Parmelin
Am 7. März 2021 stimmen wir über das Wirtschaftspartnerschaftsabkommen zwischen den EFTA-Staaten und Indonesien ab. Es handelt... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
20.01.2021, von Monika Rüegger
In der Schweiz verstecken wir die Frauen nicht unter einem Tuch! Darum stimmen wir am 7. März... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
20.01.2021, von Mauro Tuena
Nach einer Häufung von Anschlägen in Dresden, Paris, Nizza oder Wien zeigt sich: Der islamistische Terror ist... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
20.01.2021, von Andrea Geissbühler
Die Volksinitiative «Ja zum Verhüllungsverbot», über die wir am 7. März abstimmen, richtet sich ausdrücklich auch gegen... mehr lesen
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden