Mitmachen
Parteizeitung SVP-Klartext Juli 2022

Am 1. August feiern wir den Geburtstag der Schweiz

Eine 731-jährige Erfolgsgeschichte: In keinem anderen Land verfügen die Bürgerinnen und Bürger über so viel Freiheit, Selbstbestimmung, Sicherheit und Wohlstand wie in der Schweiz. Den Grundstein legte der Bundesbrief von 1291. Im Hinblick auf die «Arglist der Zeit» schworen die Talschaften Uri, Schwyz und Unterwalden, einander Beistand zu leisten. Damals kam die Bedrohung von aussen: durch fremde Steuervögte und fremde Richter. Heute lauert die «Arglist der Zeit» im Inneren: Die links-grüne Politik zerstört schleichend Freiheit, Wohlstand und Selbstbestimmung.

Damit auch unsere Kindeskinder eine sichere Zukunft in Freiheit haben, braucht die Schweiz eine Erneuerung des Schutzbündnisses – stehen wir gemeinsam ein: 

Für eine starke Armee

Die Neutralität und eine starke Armee haben uns seit über 200 Jahren vor blutigen Konflikten bewahrt. Doch seit dem Fall der Berliner Mauer 1989 haben die Zeitgeist-Politiker dies vergessen – und die Vertreter der SVP, die sich für eine starke Armee zum Schutz von Land und Leuten eingesetzt haben, als Ewig-Gestrige verspottet. Der Angriffskrieg in der Ukraine zeigt, wie gefährlich solche naiven Träumereien sind. 

Für eine sichere, kostengünstige und unabhängige Energieversorgung

Auch bei der Versorgung unseres Landes mit Energie stand einst die Unabhängigkeit im Vordergrund. In den letzten Jahren setzten die anderen Parteien aber auf internationale Abkommen und kopierten blind den Ausstieg aus der Kernkraft. Einzig die SVP warnte, dass wir bald kalt duschen müssten – und wurde dafür ausgelacht. Jetzt lacht niemand mehr. Statt an der gescheiterten Energiestrategie 2050 festzuhalten, braucht es jetzt klare Führungsverantwortung: Für eine sichere und bezahlbare Stromversorgung im Interesse der Schweiz.  

Für eine sichere Versorgung mit Nahrungsmitteln

Angesichts der weltweit drohenden Hungerkrise müssen wir alles tun, um die Schweizer Bevölkerung mit gesunden, einheimischen Lebensmitteln zu versorgen. Statt mehr Lebensmittel zu produzieren, müssen unsere Bauern Schmetterlinge zählen und fruchtbare Böden als Ökofläche ausscheiden. 

Für mehr Geld im Portemonnaie der Bürgerinnen und Bürger

Inflation, steigende Preise, hohe Abgaben und Steuern: Der Staat nimmt der hart arbeitenden Bevölkerung immer mehr Geld aus der Tasche. Jetzt müssen die Familien, das Gewerbe, die Senioren und der Mittelstand entlastet werden. Dafür sind die staatlichen Abgaben auf Benzin, Diesel, Öl, Strom sofort zu senken. Denn teures Benzin und Heizöl heisst steigende Mieten und Transportkosten. Dieses Geld fehlt den Schweizerinnen und Schweizern zum Leben. 

Für sichere Landesgrenzen – gegen die masslose Zuwanderung

Die masslose Zuwanderung führt zu immer mehr Problemen: Stau auf den Strassen; zu viele fremdsprachige Kinder gefährden das Bildungsniveau in den Schulen; Asylmigranten kosten Milliarden; die Landschaft wird zubetoniert. Allein 2022 könnten bis zu 200’000 Menschen zusätzlich einwandern. Wir können nicht die ganze Welt aufnehmen. Es braucht auch dringend neue Asyl-Regeln. Es kann nicht sein, dass jeder Asylmigrant einfach hierbleiben und auf Kosten der Allgemeinheit leben kann. 

Der 1. August soll uns jedes Jahr daran erinnern, dass wir gerade in schwierigen Zeiten füreinander einstehen und unser Schutzbündnis erneuern – gegen die Arglist von innen und aussen. Ich wünsche allen einen schönen Nationalfeiertag!

Beiträge
Parteizeitung
Artikel teilen
28.07.2022, von Peter Keller
Der Bundesrat und die anderen Parteien geben die Neutralität fahrlässig auf. Damit gefährden sie eine der tragenden... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
28.07.2022, von Alfred Heer
Die militärische Sicherheit unseres Landes ist nicht mehr gewährleistet. Auch die Versorgung mit Energie und gesunden einheimischen... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
28.07.2022, von Thomas Matter
Unsere Stromversorgung ist bereits diesen Winter ernsthaft gefährdet. Schuld ist neben einer verfehlten Energiepolitik die Massenzuwanderung. Beides... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
28.07.2022, von Albert Rösti
Die SVP will mit gezielten Steuerentlastungen im Bereich Krankenkassenprämien, durch allgemeine Abzüge für Rentner und eine Reduktion... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
28.07.2022, von Benjamin Fischer
Die Linken und Grünen legen den Verkehr lahm. Das beeinträchtigt unseren Wohlstand, unsere Lebensqualität und unsere individuelle... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
28.07.2022, von Sandra Sollberger
Ohne Korrektur werden bereits 2025 die Einnahmen der AHV die Ausgaben nicht mehr decken. Den kommenden Generationen... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
28.07.2022, von Alois Huber
Die Massentierhaltungsinitiative ist abzulehnen. Sie würde uns vom Ausland abhängig machen und die Existenz vieler Landwirte gefährden,... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
28.07.2022, von Gregor Rutz
Unser Asylrecht und unsere Migrationspolitik sind veraltet und entsprechen nicht mehr den heutigen Realitäten. Um den Herausforderungen... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
28.07.2022, von Franz Grüter
Die Verrechnungssteuerreform hilft den Unternehmen und macht unseren Wirtschaftsstandort attraktiv. Und die Schweiz profitiert erst noch von... mehr lesen
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel.031 300 58 58 – E-Mail:info@svp.ch – IBAN:CH83 0023 5235 8557 0001 Y

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden