Mitmachen

Bundesbeschluss über die Ernährungssicherheit

Ja zur Ernährungssicherheit.

 Gegenentwurf zur Volksinitiative „Für Ernährungssicherheit“ – worum geht es?

Nach der Einreichung von fast 150‘000 Unterschriften im Juli 2014 durch den Schweizer Bauernverband hat der Bundesrat zunächst einen Gegenvorschlag lanciert. Dieser wurde jedoch aufgrund der schlechten Rückmeldungen in der Vernehmlassung nicht weiter verfolgt.

Im März 2016 hat der Nationalrat die Ernährungssicherheitsinitiative mit knapper Mehrheit gutgeheissen. Die Wirtschaftskommission des Ständerats beschloss nach intensiven Diskussionen, einen Gegenentwurf zur Ernäh-rungssicherheitsinitiative zu lancieren. Dieser wurde von Bundesrat, Ständerat und Nationalrat gutgeheissen.

Am 14. März 2017 hat das Parlament in der Schlussabstimmung mit grosser Mehrheit dem neuen Verfassungsartikel über die Ernährungssicherheit zugestimmt. Darauf hat das Initiativkomitee die Ernährungssicherheitsinitiative zurückgezogen. Somit ist nun der Weg frei für die Verfassungsabstimmung über den Gegenentwurf des Parlaments.

Verfassungsartikel

Die Bundesverfassung wird wie folgt geändert:

Art. 104a      Ernährungssicherheit

Zur Sicherstellung der Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln schafft der Bund Voraussetzungen für:
a. die Sicherung der Grundlagen für die landwirtschaftliche Produktion, insbesondere des Kulturlandes;
b. eine standortangepasste und ressourceneffiziente Lebensmittelproduktion;
c. eine auf den Markt ausgerichtete Land und Ernährungswirtschaft;
d. Grenzüberschreitende Handelsbeziehungen, die zur nachhaltigen Land- und Ernährungswirtschaft beitragen;
e. einen ressourcenschonenden Umgang mit Lebensmitteln.

Argumente der Initianten:

  • Verankerung in der Verfassung wichtig
  • Im Interesse der Konsumenten
  • Ressourcenschonender Umgang mit Lebensmitteln
  • Regionale Produkte aus nachhaltiger Produktion
  • Fairer Handel statt Freihandel

>> Die Argumente der Befürworter im Detail.

Beiträge zur Kampagne
Referat
Artikel teilen
26.08.2017, von Guy Parmelin
Es gilt das gesprochene Wort Mit grosser Freude begrüsse ich Sie hier in Thun nach einer Sommerpause,... mehr lesen
Referat
Artikel teilen
26.08.2017, von Jean-Pierre Grin
Der Bundesrat und das Parlament haben erkannt, dass der geltende Verfassungsartikel nicht genügt, um den internationalen und... mehr lesen
Themen & Standpunkte
Landesverteidigung

Sicherheit für Land und Leute

Eigentum

Gegen Enteignung, für den Schutz der Privatsphäre

Familienpolitik

Eigenverantwortung statt Bevormundung

Verkehrspolitik

Freie Fahrt ohne Schikanen

Finanzpolitik

Mehr dem Mittelstand, weniger dem Staat

Sonderfall Schweiz

Selbstbestimmt und selbstbewusst

Asylpolitik

Asylchaos endlich beenden

Sicherheitspolitik

Kriminelle bestrafen statt hätscheln

Sportpolitik

Gut für Körper und Geist

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen


Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden