Mitmachen
Editorial

Ich bin stolz, selber bestimmen zu können

Als stolze Schweizer Stimmbürgerin und Unternehmerin will ich auch in Zukunft Verantwortung für unser Land übernehmen und mein Stimmrecht und damit jegliches Mitbestimmungsrecht nicht nach Strassburg oder Brüssel abgeben.

Ich bin der felsenfesten Überzeugung, dass wir ohne Selbstbestimmung die politischen und eigenverantwortlichen Mitwirkungsmöglichkeiten in unserem Land verlieren würden. Ohne Wenn und Aber müssten wir uns EU-Recht und übrigem internationalem Recht unterordnen. Damit würden wir Tür und Tor für eine automatische (dynamische) Gesetzesübernahme aus der EU öffnen und im gleichen Atemzug weitere unnötige, bürokratische und gar schädliche Gesetze übernehmen.

Dies wäre wiederum ein zusätzlicher grosser Einschnitt in unsere Gewerbler-Welt, welche sich mit neuen Regulierungen, meist fernab der Realität, auseinanderzusetzen hat. Ich finde es stossend, Urteile von fremden Richtern, welche nicht mit unseren Schweizerischen Verhältnissen betraut sind, zu akzeptieren.

Würde damit nicht auch unser Föderalismus begraben, wenn unseren Gemeinden und Kantonen zusätzliche Kompetenzen entzogen und diese an Politiker und Beamte fernab von unserer Heimat abgetreten werden? Heute haben Volk, Kantone und Stände in der Schweiz das letzte Wort – das soll so bleiben!

über den Autor
SVP Nationalrätin (TG)
mehr zum Thema
Editorial
Artikel teilen
17.04.2019, von Werner Salzmann
Dass die EU-Waffenrichtlinie Ausnahmebewilligungen zulässt, ist Augenwischerei. Wahr ist: ein Ja zu dieser scheinheiligen Vorlage führt dazu,... mehr lesen
Editorial
Artikel teilen
12.04.2019, von Barbara Keller-Inhelder
Nach den Terroranschlägen von Paris 2015 wollte die EU reagieren. Aber leider nicht mit der konsequenten Ausschaffung... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
11.04.2019, von Jean-François Rime
Terroranschläge können mit diesem neuen Gesetz nicht verhindert werden. Aber die Schweizer Schützen trifft es voll. Deshalb... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Sicherheit, Recht und Ordnung

Opferschutz statt Täterschutz.

Asylpolitik

Asylchaos stoppen.

Armee

Sicherheit für unsere Bevölkerung.

Gesundheit

Qualität dank Wettbewerb.

Energie

Für eine Energieversorgung mit Zukunft.

Medien

Mehr Vielfalt, weniger Staat.

Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.

Werkplatz Schweiz

Mehr Wirtschaftsfreiheit statt Bürokratie.

Sozialwerke

Sozialwerke sichern – Missbräuche bekämpfen.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden