Mitmachen
Medienmitteilung

Ausschaffungsinitiative endlich umsetzen

Die SVP-Fraktion hat sich heute mit den verbleibenden Geschäften der laufenden Frühjahrssession der eidgenössischen Räte befasst. Mit Nachdruck fordert sie, dass die von Volk und Ständen 2010 angenommene Ausschaffungsinitiative endlich korrekt umgesetzt wird. Der Nationalrat hat nun in der dritten Sessionswoche Farbe zu bekennen und das Strafgesetz entsprechend anzupassen.

Die SVP-Fraktion hat sich heute mit den verbleibenden Geschäften der laufenden Frühjahrssession der eidgenössischen Räte befasst. Mit Nachdruck fordert sie, dass die von Volk und Ständen 2010 angenommene Ausschaffungsinitiative endlich korrekt umgesetzt wird. Der Nationalrat hat nun in der dritten Sessionswoche Farbe zu bekennen und das Strafgesetz entsprechend anzupassen.

Die SVP-Fraktion fordert, dass sich das Parlament an den Volkswillen hält und sich bei der Umsetzung des Ausschaffungsartikels in der Bundesverfassung dem Wortlaut der „Durchsetzungsinitiative" der SVP folgt und damit endlich eine korrekte Umsetzung ermöglicht. Die vorberatende Kommission des Nationalrates unterstützt dieses Vorgehen. Die Vorlage des Bundesrates orientiert sich hingegen am 2010 abgelehnten Gegenentwurf und ist deshalb untauglich. Die SVP-Fraktion wird auch weiterhin an der Durchsetzungsinitiative festhalten. Sie ermöglicht eine korrekte Umsetzung der Ausschaffungsinitiative über einen Volksentscheid, falls das Parlament die Umsetzung verweigern sollte.

Wichtig ist auch, dass der Ständerat in dieser Session zwei SVP-Vorstössen zustimmt, welche die Aushandlung von Rückübernahmeabkommen mit den wichtigsten Herkunftsländern von Asylgesuchstellern verlangen.

Im Nachgang zur ordentlichen Fraktionssitzung trifft sich die Fraktion heute mit den kantonalen Fraktionspräsidenten und pflegt einen Gedankenaustausch zu verschiedenen aktuellen Themen.

Artikel teilen
Themen
mehr zum Thema
Medienmitteilung
Artikel teilen
29.05.2019
Der Bundesrat hat das Konzept zur direkten Aufnahme von grösseren Flüchtlingsgruppen verabschiedet. Die SVP lehnt solche Resettlementprogramme... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
14.05.2019, von Hans-Ueli Vogt
Wenn Rot-Grün regiert, steht der Kanton über dem Bund, ist Basel-Stadt wichtiger als Dublin und kommt Politik... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Mensch, Familie, Gesellschaft

Eigenverantwortung statt Bevormundung.

Landwirtschaft

Für eine einheimische Produktion.

Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.

Kultur

Kultur ist keine Staatsaufgabe.

Internet und Digitalisierung
Für ein freies Internet.
Wir sind Heimat

Die Schweiz hat eine eigene Geschichte, sie ist geprägt von ihren Kulturen, von ihren Traditionen, ihren Werten und den Menschen, die hier im friedlichen Miteinander leben.

Asylpolitik

Asylchaos stoppen.

Freiheit und Sicherheit

Bedrohte Freiheit verteidigen.

Religion

Zu unseren Werten stehen.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden