Mitmachen
Medienmitteilung

Der Mindestzinssatz ist endlich zu entpolitisieren

Der Entscheid des Bundesrats, den Mindestzinssatz in der obligatorischen beruflichen Vorsorge bei 1 Prozent zu belassen, ist angesichts der aktuellen Wirtschaftslage unverständlich. Zudem verurteilt die SVP, dass der Bundesrat damit einmal mehr die Jungen zur Kasse bittet. Die SVP fordert die Entpolitisierung des Mindestzinssatzes.

Aktuell verdüstert sich das Wirtschaftsklima, es droht eine weltweite Rezession. Zudem schaden die anhaltenden Negativzinsen nicht nur der Wirtschaft, sondern insbesondere auch den Vorsorgeeinrichtungen. Umso unverständlicher ist es für die SVP, dass der Bundesrat angesichts dieser wirtschaftlichen Realitäten beschlossen hat, den Mindestzinssatz in der obligatorischen beruflichen Vorsorge bei 1 Prozent zu belassen, statt ihn wie empfohlen auf 0,5 Prozent zu senken.

Unverständlich ist der Entscheid des Bundesrates auch im Hinblick auf die damit verbundene Umverteilung von den Erwerbstätigen zu den Rentnern. Der Bundesrat nimmt es in Kauf, dass die jungen Generationen noch stärker belastet werden. Die SVP lehnt dies entschieden ab und fordert bei der beruflichen Vorsorge endlich eine Entpolitisierung des Mindestzinssatzes. Dies, damit den effektiven ökonomischen Gegebenheiten Rechnung getragen wird und politische Befindlichkeiten keinen Einfluss mehr auf die Berechnung dieser Variable haben.

mehr zum Thema
Editorial
Artikel teilen
12.02.2021, von Lars Guggisberg
Am 7. März braucht es für das JA zum Freihandelsabkommen mit Indonesien den Goodwill der Landwirtschaft, bei... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
25.11.2020
Bundesrat Alain Berset will mit seiner BVG-Vorlage die linke Umverteilungspolitik auf die Pensionskassen ausweiten. Das ist ein... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
18.11.2020
Den Unternehmen, die aufgrund der der staatlich verfügten Corona-Schutzmassnahmen in wirtschaftliche Not geraten sind, soll geholfen werden.... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Sozialwerke

Sozialwerke sichern – Missbräuche bekämpfen.

Kultur

Kultur ist keine Staatsaufgabe.

Finanzen, Steuern, Abgaben

Mehr dem Mittelstand, weniger dem Staat.

Energie

Für eine Energieversorgung mit Zukunft.

Verkehr

Kampf den Staus und Schikanen im Strassenverkehr.

Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.

Religion

Zu unseren Werten stehen.

Umwelt

Eine lebenswerte Umwelt für heute und morgen.

Eigentum stärken - Freiheit stärken

Gegen Enteignung, für den Schutz der Privatsphäre.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden