Mitmachen
Medienmitteilung

Gefährliche Provokation von Bundesrat, FDP und CVP

Dreimal hat der Nationalrat klar Nein gesagt zu neuen Transportflugzeugen. Trotzdem waren weder die Einigungskonferenz noch der Ständerat noch der zuständige Bundesrat bereit, die nur für…

(SVP) Dreimal hat der Nationalrat klar Nein gesagt zu neuen Transportflugzeugen. Trotzdem waren weder die Einigungskonferenz noch der Ständerat noch der zuständige Bundesrat bereit, die nur für Auslandeinsätze der Schweizer Armee vorgesehenen Transportflugzeuge aus dem Beschaffungsprogramm zu streichen. Folgerichtig hat der Nationalrat heute das gesamte Rüstungsprogramm der Armee abgelehnt. Die Provokation hat sich nicht gelohnt: FDP, CVP und Bundesrat müssen die Verantwortung für den heute gefällten Entscheid übernehmen. Die SVP fordert auf die Sommersession ein Rüstungsprogramm ohne Transportflugzeuge.

Die SVP steht zur Milizarmee. Aus Rücksicht auf die Milizarmee und den Volksentscheid zur Armee XXI wehrte sich die SVP gegen die Beschaffung von Transportflugzeugen, die für Auslandeinsätze gebraucht werden und für eine Miliz- und Verteidigungsarmee nicht nötig sind.

FDP, CVP und Bundesrat hätten es in der Hand gehabt, das Rüstungsprogramm um die beiden umstrittenen Transportflugzeuge zu entlasten. Sie haben das nicht getan und tragen somit die volle Verantwortung für den heutigen Entscheid.

Heute hat die SVP eine Motion für ein „Rüstungsprogramm 2004bis“ eingereicht. Damit wird der Bundesrat aufgefordert, dem Parlament unverzüglich, d.h. bis zur nächsten Session, ein reduziertes Rüstungsprogramm 2004bis (ohne Transportflugzeuge) vorzulegen.

Bern, 17. März 2005

mehr zum Thema
Medienmitteilung
Artikel teilen
08.01.2020
Die SVP ist empört über den Entscheid des Bundesverwaltungsgerichts, dass asylsuchende Familien nicht mehr nach Italien zurückgeschickt... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
10.12.2019
Auf die SVP ist Verlass: Sie steht zur Konkordanz und damit zur Stabilität in unserem Land. Entsprechend... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
04.12.2019, von Céline Amaudruz
Schengen, das EU-Konzept der offenen Grenzen, ist gescheitert. Das spüren die Menschen an der Grenze zu Frankreich... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Landwirtschaft

Für eine einheimische Produktion.

Werkplatz Schweiz

Mehr Wirtschaftsfreiheit statt Bürokratie.

Asylpolitik

Asylchaos stoppen.

Bildung

Abgehobene Reformen stoppen, zurück zur praxisorientierten Bildung.

Internet und Digitalisierung
Für ein freies Internet.
Sport

Gut für Körper und Geist.

Armee

Sicherheit für unsere Bevölkerung.

Freiheit und Sicherheit

Bedrohte Freiheit verteidigen.

Religion

Zu unseren Werten stehen.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden