Mitmachen
Medienmitteilung

Massnahmen zur Abfederung der Frankenstärke müssen dem gesamten Werkplatz zugutekommen

Die SVP hat die Ankündigung eines Massnahmenpaketes durch den Bundesrat im Zusammenhang mit der Frankenstärke zur Kenntnis genommen. Aus Sicht der SVP muss ein solches Paket umfassend und…

Die SVP hat die Ankündigung eines Massnahmenpaketes durch den Bundesrat im Zusammenhang mit der Frankenstärke zur Kenntnis genommen. Aus Sicht der SVP muss ein solches Paket umfassend und langfristig wirken und deshalb vorab bei den Rahmenbedingungen ansetzen. Damit kann auch einer sich abschwächenden Konjunktur entgegengewirkt werden. Die Massnahmen müssen dem gesamten Werkplatz zugutekommen. Geld verteilen an einzelne Branchen reicht nicht aus. Die SVP fordert deshalb vom Bundesrat ein breit wirkendes Revitalisierungsprogramm, das die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen erhöht und auch den privaten Haushalten Entlastungen bringt.

Wenn Massnahmen nur einzelnen Branchen oder Betrieben zugutekommen, werden sich unweigerlich Abgrenzungsprobleme und stossende Ungleichbehandlungen ergeben, die es zu vermeiden gilt. Zudem wäre eine solche Lösung mit einem immensen administrativen Aufwand verbunden. Neben den Exportbetrieben leiden beispielsweise auch deren Zulieferer unter der aktuellen Situation. Erleichterungen im Bereich von Abgaben und Steuern sollten auch langfristige Wirkung entfalten. Nur so können sie einen nachhaltigen Effekt zur Erhaltung von Arbeitsplätzen in der Schweiz erzielen.

Deshalb fordert die SVP vom Bundesrat ein umfassendes Revitalisierungsprogramm, das einerseits die Folgekosten staatlichen Handelns reduziert und andrerseits positive Anreize für Unternehmen und Privathaushalte schafft. Dabei sind insbesondere folgende Bereiche miteinzubeziehen:

  • Langfristige und nachhaltige Entlastung von Steuern, Abgaben und Gebühren
  • Stopp der weiteren Verteuerung der Transport- und Energiepreise
  • Förderung der wirtschaftsorientierten Kompetenzen in der Ausbildung
  • Flexible Lösungen für Branchen und Unternehmen ermöglichen
    (insbesondere Erhalt flexibler Arbeitsmarkt)
  • Bürokratische und administrative Belastung der Unternehmen reduzieren
  • Verzicht auf unnötige Regulierungen und Gesetze
  • Begrenzung der Kontrolltätigkeit des Staates
  • Bessere Steuerung der Zuwanderung

Die SVP wird ihre Vorstellungen zu einem solchen Revitalisierungsprogramm anlässlich einer Medienkonferenz in der kommenden Woche präsentieren.

mehr zum Thema
Vernehmlassung
Artikel teilen
13.10.2021
Die SVP Schweiz begrüsst es, dass der Bundesrat beabsichtigt, die Corona-Schulden ohne Steuererhöhungen abzubauen. Aus Sicht der... mehr lesen
Vernehmlassung
Artikel teilen
07.10.2021
Die SVP unterstützt die Erhöhung des maximalen Abzugs der steuerlichen Abzüge für die Prämien der obligatorischen Krankenpflege-... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
30.09.2021
Die Schweiz muss der EU erneut 1,3 Milliarden Steuerfranken in den Rachen werfen – trotz Diskriminierung seitens... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Ausländerpolitik

Zuwanderung auf ein gesundes Mass reduzieren.

Verkehr

Kampf den Staus und Schikanen im Strassenverkehr.

Landwirtschaft

Für eine einheimische Produktion.

Armee

Sicherheit für unsere Bevölkerung.

Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.

Sport

Gut für Körper und Geist.

Umwelt

Eine lebenswerte Umwelt für heute und morgen.

Medien

Mehr Vielfalt, weniger Staat.

Internet und Digitalisierung
Für ein freies Internet.
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel.031 300 58 58 – E-Mail:info@svp.ch – PC:30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden