Mitmachen
Medienmitteilung

Offener Brief an die SRG-Leitung: Die SVP verzichtet bis auf Weiteres auf eine Teilnahme an der SRF-Arena

Nach der groben Entgleisung von Moderator Sandro Brotz in der letzten Arena-Sendung hat die SVP entschieden, bis auf Weiteres auf eine Teilnahme an der Polit-Sendung des Fernsehens SRF zu verzichten. Zudem fordert die SVP Schweiz eine Aussprache mit der SRG-Leitung dazu, wie die Arena wieder den gesetzlichen Auftrag der SRG erfüllen und neutral moderiert werden kann.

Gemäss Programmankündigung hätten die Parteispitzen in der Arena vom Freitag, 18. März 2022, über die nationalrätliche Sonderdebatte zum Krieg in der Ukraine diskutieren sollen. Doch statt eine ausgewogene Debatte zu ermöglichen, spielte sich Moderator Sandro Brotz als Richter gegenüber SVP-Fraktionspräsident Thomas Aeschi auf.

Diese eklatante Grenzüberschreitung steht im Widerspruch zum gesetzlichen Auftrag der SRG, Inhalte sachgerecht und neutral darzustellen. Die Aufgabe von Journalisten und Moderatoren ist es, eine Debatte zu ermöglichen und nicht, sich zu Richtern aufzuschwingen oder als Aktivisten zu betätigen. Dass sich Arena-Moderator Sandro Brotz von seinen persönlichen Ansichten leiten lässt, ist für einen öffentlich-rechtlichen Sender inakzeptabel.

Da es sich nicht um die erste, wohl aber um eine der schwersten Entgleisungen von Arena-Moderator Sandro Brotz handelt, fordert die SVP von der SRG-Leitung eine Aussprache und Vorschläge dazu, wie der Sender eine Rückkehr der Arena-Sendung zu einer sachgerechten und neutralen Moderation gewährleistet. Bis sich die Arena wieder im Rahmen des gesetzlichen Auftrages bewegt, wird die SVP auf eine Teilnahme an der Sendung verzichten.

Artikel teilen
mehr zum Thema
Editorial
Artikel teilen
05.10.2022, von Marco Chiesa
Schon in diesem Winter droht der Schweiz eine Strommangellage. Dies ist die Folge einer gescheiterten linksgrünen Energiestrategie.... mehr lesen
Editorial
Artikel teilen
03.10.2022, von Marco Chiesa
Die wilden Wolfsrudel bereiten in der Schweiz zunehmend Probleme. Betroffen sind vor allem die Gebirgskantone und die... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Internet und Digitalisierung
Für ein freies Internet.
Finanzen, Steuern, Abgaben

Mehr dem Mittelstand, weniger dem Staat.

Wir sind Heimat

Die Schweiz hat eine eigene Geschichte, sie ist geprägt von ihren Kulturen, von ihren Traditionen, ihren Werten und den Menschen, die hier im friedlichen Miteinander leben.

Kultur

Kultur ist keine Staatsaufgabe.

Umwelt

Eine lebenswerte Umwelt für heute und morgen.

Gesundheit

Qualität dank Wettbewerb.

Werkplatz Schweiz

Mehr Wirtschaftsfreiheit statt Bürokratie.

Freiheit und Sicherheit

Bedrohte Freiheit verteidigen.

Sport

Gut für Körper und Geist.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel.031 300 58 58 – E-Mail:info@svp.ch – IBAN:CH83 0023 5235 8557 0001 Y

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden