Mitmachen
Medienmitteilung

Rund 50 Anträge zum Parteiprogramm 2015-2019 behandelt

Der Zentralvorstand der SVP hat sich heute in Nottwil/LU zu einer Sitzung getroffen. Diese stand im Zeichen der Vorbereitung des Programmparteitages von morgen Samstag. Der Vorstand hat die rund 50 Änderungsanträge zum Parteiprogramm 2015-2019, welche aus dem Kreis der Delegierten eingegangen sind, diskutiert und Empfehlungen zuhanden der morgigen Versammlung abgegeben. Schwerpunkte der Anträge betreffen die Bereiche Sicherheit und Armee sowie Ausländer- und Asylpolitik.

Der Zentralvorstand der SVP hat sich heute in Nottwil/LU zu einer Sitzung getroffen. Diese stand im Zeichen der Vorbereitung des Programmparteitages von morgen Samstag. Der Vorstand hat die rund 50 Änderungsanträge zum Parteiprogramm 2015-2019, welche aus dem Kreis der Delegierten eingegangen sind, diskutiert und Empfehlungen zuhanden der morgigen Versammlung abgegeben. Schwerpunkte der Anträge betreffen die Bereiche Sicherheit und Armee sowie Ausländer- und Asylpolitik.

Der Zentralvorstand hat sich heute mit dem Entwurf des Parteiprogramms 2015-2019 unter dem Titel „SVP – die Partei für die Schweiz“ befasst. In einer fast dreistündigen Debatte hat er die eingegangenen Änderungsanträge diskutiert und Empfehlungen zuhanden des Programmparteitages von morgen abgegeben.

Zudem hat der Vorstand bereits im Hinblick auf die Delegiertenversammlung vom 18. April 2015 eine Parolenempfehlung abgegeben. Er empfiehlt die Revision des Radio- und Fernsehgesetzes, welche eine neue Mediensteuer einführen will, mit 65 zu 0 Stimmen zur Ablehnung. Die SVP lehnt neue Steuern grundsätzlich ab. Die im Juni zur Volksabstimmung gelangende Vorlage stellt zudem einen Freipass für unbeschränkte Steuererhöhungen dar. Im Weiteren führt die Steuer für Unternehmen zu einer Doppelbelastung im privaten wie im geschäftlichen Bereich.

Vorgängig zur Zentralvorstandssitzung führte die SVP heute Mittag im Schweizer Paraplegiker Zentrum in Nottwil einen Anlass mit dem regionalen Gewerbe durch. Im Anschluss an die Sitzung findet am Abend in Sursee eine öffentliche Veranstaltung „SVP bi de Lüt“ statt, bei der die Bevölkerung die Gelegenheit hat, SVP Exponenten zu treffen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

 

Artikel teilen
mehr zum Thema
Medienmitteilung
Artikel teilen
18.04.2019
Arrogantes Gutmenschentum stellt sich in Basel über den Rechtsstaat: Die links-grüne Mehrheit der Kantonsregierung verweigert die Ausschaffung... mehr lesen
Editorial
Artikel teilen
17.04.2019, von Werner Salzmann
Dass die EU-Waffenrichtlinie Ausnahmebewilligungen zulässt, ist Augenwischerei. Wahr ist: ein Ja zu dieser scheinheiligen Vorlage führt dazu,... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
16.04.2019
Die Wirtschaftskommission des Nationalrates (WAK-N) fordert vom Bundesrat Nachverhandlungen beim institutionellen Rahmenvertrag mit der EU. Zudem verlangt... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Medien

Mehr Vielfalt, weniger Staat.

Bildung

Abgehobene Reformen stoppen, zurück zur praxisorientierten Bildung.

Gesundheit

Qualität dank Wettbewerb.

Sicherheit, Recht und Ordnung

Opferschutz statt Täterschutz.

Sport

Gut für Körper und Geist.

Umwelt

Eine lebenswerte Umwelt für heute und morgen.

Eigentum stärken - Freiheit stärken

Gegen Enteignung, für den Schutz der Privatsphäre.

Werkplatz Schweiz

Mehr Wirtschaftsfreiheit statt Bürokratie.

Freiheit und Sicherheit

Bedrohte Freiheit verteidigen.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden