Mitmachen
Referat

Das richtige Flugzeug für die Schweiz

Der Gripen ist das richtige Flugzeug für die Schweiz. Dieses Mehrzweckkampfflugzeug verfügt über modernste Waffen und Sensoren, hat einen konkurrenzfähigen Preis und gehört zur neusten Generation. Wir müssen nicht mehr über den Flugzeug-Typ diskutieren. Nach einer sorgfältigen Evaluation hat der Bundesrat entschieden, 22 Flugzeuge des Typs "Gripen E" zu kaufen.

Der Gripen ist das richtige Flugzeug für die Schweiz. Dieses Mehrzweckkampfflugzeug verfügt über modernste Waffen und Sensoren, hat einen konkurrenzfähigen Preis und gehört zur neusten Generation. Wir müssen nicht mehr über den Flugzeug-Typ diskutieren. Nach einer sorgfältigen Evaluation hat der Bundesrat entschieden, 22 Flugzeuge des Typs "Gripen E" zu kaufen. Die Entscheidung ist aus folgenden Gründen zu Gunsten dieses Flugzeugs ausgefallen:

  • Es erfüllt alle militärischen Anforderungen;
  • Es kann im gesamten Einsatzspektrum der Luftwaffe eingesetzt werden;
  • Es ist auf dem neusten Stand der Technik;
  • Es weist die tiefsten Beschaffungs- und Betriebskosten aus.

Egal, welchen Massstab wir ansetzen, der Gripen ist das richtige Flugzeug für die Schweiz. Wie die Mirage damals, der neue amerikanische Kampfjet F-35 oder andere exzellente Flugzeuge verfügt der Gripen über ein einziges Triebwerk. Schweden, die tschechische Republik, Ungarn, Südafrika, Thailand, Grossbritannien und Brasilien vertrauen ebenfalls auf den Gripen.

Die Zusammenarbeit mit der schwedischen Regierung bringt uns viele Vorteile. Der Kauvertrag wurde mit der schwedischen Regierung unterzeichnet. Sie garantiert den Preis der Flugzeuge sowie die vereinbarten Lieferfristen. Wir haben bereits eine lange Tradition der Zusammenarbeit mit Schweden. So werden beispielsweise unsere Piloten dort im Nacht- und Tiefflug ausgebildet.

Die Kosten haben eine zentrale Rolle bei der Typenwahl gespielt, aber sie waren nicht das einzige Kriterium. Das vorrangige Ziel des Bundesrates war es, ein geeignetes System zu kaufen, das auch finanzierbar ist. Der Gripen erfüllt alle militärischen Anforderungen, die von der Armee definiert wurden. Sein Radar, seine Lenkwaffen, seine Sensoren, sein Daten-Austausch-System mit dem Boden sind alles wichtige Komponenten der neusten Generation. Der Gripen ist bezüglich Technologie und Leistung auf dem neusten Stand der europäischen Kampfjet-Entwicklung. Im Vergleich mit dem F/A-18 sind alle Systeme besser.

Mehr noch: Der Gripen E ist eine Weiterentwicklung. Im Vergleich zur Version C weist er folgende Verbesserungen auf: ein leistungsstärkeres Triebwerk, grössere interne Treibstofftanks, zwei zusätzliche Waffenstationen am Rumpf, eine modifizierte Struktur des Rumpfs und des Flügels, ein verbessertes Fahrwerk, ein neues Radar, einen passiven Sensor auf Infrarot-Basis, neue Ausrüstung für die elektronische Kriegführung sowie neue Elektronik-Ausrüstung für Cockpit und Bordcomputer.

Die Schweizer Piloten, welche den Gripen getestet haben, drücken sich so aus: Das Flugzeug ist hervorragend, folgsam, leistungsfähig und unkompliziert. Das einfache Handling ist für die Piloten essentiell: Sie können das Flugzeug fliegen und sich auf die Bedienung der komplexen Systeme der Identifikation, der Kommunikation und der Bewaffnung konzentrieren. Egal, welcher Auftrag ausgeführt werden muss – Luftpolizeidienst oder Luftverteidigung – der Pilot verfügt über ein gutes Flugzeug, das ihm erlaubt, seinen Auftrag zu erfüllen.

Der Kauf von zwei Flugsimulatoren dient der Ausbildung unserer Piloten. Das bringt uns den Vorteil, dass wir die Umweltbelastung entscheidend reduzieren können.
Ich möchte noch einen Aspekt unterstreichen: Ein Augenmerk wurde auch auf den Selbstschutz des Flugzeuges gelegt. So verfügt der Gripen über ein Radarwarngerät, ein aktives elektronisches Störsystem, ein Lenkwaffenanflugwarngerät sowie über Behälter zum Abwurf von Täuschkörpern im Radar- und Infrarotbereich. Man sieht, egal aus welchem Blickwinkel, der Gripen E bietet den besten Nutzen zum besten Preis. Er ist bezüglich einer Bedrohung aus der Luft das beste Flugzeug für unsere Milizarmee und unsere Bevölkerung, die sich dank einer leistungsfähigen Luftpolizei sicher fühlen soll.

 

Artikel teilen
Themen
über den Autor
Parteilos Nationalrat (NE)
mehr zum Thema
Parteizeitung
Artikel teilen
15.01.2019, von Barbara Keller-Inhelder
Verstärkter Grenzschutz führt zu mehr Sicherheit im Inland. Der ungenügende Schutz der Schweizer Grenze seit Schengen ist... mehr lesen
Vernehmlassung
Artikel teilen
14.01.2019
Die SVP lehnt die unnötige Vorlage ab. Um auch in Zukunft im Bereich der Rechtshilfe bei Völkerrechtsverbrechen... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
20.11.2018, von Werner Salzmann
Brüssel antwortet auf Terroranschläge mit der Entwaffnung der Bürgerinnen und Bürger. Die Schweiz soll mitziehen, wenn es... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Sportpolitik

Gut für Körper und Geist

Bürger & Staat

Bedrohte Freiheit verteidigen

Gesundheitspolitik

Qualität dank Wettbewerb

Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung

Wirtschaftspolitik

Mehr Wirtschaftsfreiheit statt Bürokratie

Energiepolitik

Für eine sichere und günstige Energieversorgung

Medienpolitik

Mehr Vielfalt, weniger Staat

Sozialpolitik

Sozialwerke sichern, Missbräuche bekämpfen

Sicherheitspolitik

Kriminelle bestrafen statt hätscheln

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen


Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden