Mitmachen
Vernehmlassung

Änderung von Artikel 25 der Verordnung 2 zum Arbeitsgesetz (ArGV 2)

Dass der internationale Fremdenverkehr einem starken Wandel unterliegt, ist unbestritten. So gehört Shopping inzwischen zu einem der wichtigsten Gründe für eine Reise in die Schweiz. Um diesen neuen Anforderungen entsprechend Rechnung zu tragen, soll Artikel 25 der Verordnung 2 zum Arbeitsgesetz (ArGV) angepasst werden. Neu sollen Einkaufszentren, die den Bedürfnissen des internationalen Fremdenverkehrs dienen, während des ganzen Jahres am Sonntag ohne Bewilligung Arbeitnehmende beschäftigen dürfen. Zudem dürfen die mindestens 26 frei zu gewährenden Sonntage im Kalenderjahr unregelmässig verteilt werden. Die SVP begrüsst diese Regelung und unterstützt die vorgeschlagene Revision.

Dass der internationale Fremdenverkehr einem starken Wandel unterliegt, ist unbestritten. So gehört Shopping inzwischen zu einem der wichtigsten Gründe für eine Reise in die Schweiz. Um diesen neuen Anforderungen entsprechend Rechnung zu tragen, soll Artikel 25 der Verordnung 2 zum Arbeitsgesetz (ArGV) angepasst werden. Neu sollen Einkaufszentren, die den Bedürfnissen des internationalen Fremdenverkehrs dienen, während des ganzen Jahres am Sonntag ohne Bewilligung Arbeitnehmende beschäftigen dürfen. Zudem dürfen die mindestens 26 frei zu gewährenden Sonntage im Kalenderjahr unregelmässig verteilt werden. Die SVP begrüsst diese Regelung und unterstützt die vorgeschlagene Revision.

Die SVP würde es jedoch vorziehen, wenn von der Deregulierung nicht nur, wie vorgeschlagen, ganze Einkaufszentren, sondern auch einzelne Geschäfte profitieren dürfen. Aus diesem Grund fordern wir das SECO auf, den Begriff „Einkaufszentrum" breit auszulegen und auch Gewerbebetriebe zuzulassen, die nicht nur innerhalb des Einkaufzentrums sind, sondern auch in der unmittelbaren Nachbarschaft, bzw. die mit dem Einkaufszentrum baulich verbunden sind.

Das in Artikel 25 Absatz 4 ArGV 2 vorgeschlagene Verfahren, in welchem das Eidgenössische Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung auf Antrag des jeweiligen Kantons die Einkaufszentren festlegt, beurteilt die SVP als zweckmässig und unterstützt auch dieses.

Artikel teilen
Themen
mehr zum Thema
Medienmitteilung
Artikel teilen
06.11.2019
Der Entscheid des Bundesrats, den Mindestzinssatz in der obligatorischen beruflichen Vorsorge bei 1 Prozent zu belassen, ist... mehr lesen
Vernehmlassung
Artikel teilen
17.10.2019
Die neu geschaffene Fondskategorie «Limited Qualified Investor Fund» (L-QIF) schafft gleich lange Spiesse zwischen der Schweiz und... mehr lesen
Vernehmlassung
Artikel teilen
17.10.2019
Die vorliegende Vorlage manifestiert die Konsequenzen einer Nicht-Umsetzung des Volkswillens bezüglich der Masseneinwanderungsiniti-ative vom 9. Februar 2014.... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Armee

Sicherheit für unsere Bevölkerung.

Verkehr

Kampf den Staus und Schikanen im Strassenverkehr.

Sozialwerke

Sozialwerke sichern – Missbräuche bekämpfen.

Sport

Gut für Körper und Geist.

Asylpolitik

Asylchaos stoppen.

Werkplatz Schweiz

Mehr Wirtschaftsfreiheit statt Bürokratie.

Internet und Digitalisierung
Für ein freies Internet.
Bildung

Abgehobene Reformen stoppen, zurück zur praxisorientierten Bildung.

Ausländerpolitik

Zuwanderung auf ein gesundes Mass reduzieren.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden