Mitmachen
Vernehmlassung

Einführung des automatischen Informationsaustauschs über Finanzkonten mit weiteren Partnerstaaten ab 2023/2024

Die SVP lehnt die Anwendung des automatischen Informationsaustausches (AIA) sowie die Ausweitung des AIA auf weitere 12 Staaten kategorisch ab. Der AIA ist Inbegriff des gläsernen Bürgers, welcher systematischen Verstössen gegen die Privatsphäre ausgesetzt wird.

Die SVP lehnt einen automatischen Informationsaustausch (AIA) nach wie vor prinzipiell ab. Ein solcher widerspricht dem Schutz der Privatsphäre und dem schweizerischen Verständnis des Verhältnisses zwischen Bürger und Staat. Bereits heute hat die Schweiz Abkommen mit 108 Staaten bezüglich AIA abgeschlossen. Das weltweite AIA-Netzwerk hat dazu geführt, dass 2019 gesamthaft Informationen über 84 Millionen Bankkonten mit einem Gesamtwert von 10’000 Milliarden Euro ausgetauscht wurden (Siehe erläuternder Bericht, S. 6). Die Strategie des Bundesrats scheint nur eine Richtung zu kennen: Noch mehr Daten austauschen. Die aktuelle Vorlage soll nun weitere 12 Staaten (Ecuador, Georgien, Jamaika, Jordanien, Kenia, Marokko, Moldova, Montenegro, Neukaledonien, Thailand, Uganda und die Ukraine) zusätzlich in das Netzwerk des schweizerischen AIA aufnehmen.

Bei den zwölf Bundesbeschlüssen wird (in Art. 1) dem Bundesrat die Kompetenz übertragen, den Zeitpunkt des Informationsaustausches festzulegen. Auch dies lehnt die SVP entschieden ab.

Aus all diesen Gründen lehnt die SVP den AIA als solches und die Ausdehnung des AIA auf zwölf weitere Länder ab.

mehr zum Thema
Medienmitteilung
Artikel teilen
17.05.2022
Mehr als 41 Prozent der verurteilten Ausländer dürfen in der Schweiz bleiben, obwohl die Verfassung ihre Ausschaffung... mehr lesen
Editorial
Artikel teilen
12.05.2022, von Gregor Rutz
In Krisenzeiten zeigen sich Beständigkeit und Tauglichkeit einer staatlichen Ordnung. Steigt der Druck auf die Behörden, sind... mehr lesen
Vernehmlassung
Artikel teilen
26.04.2022
Die SVP steht der beabsichtigten Verordnungsrevision ablehnend gegenüber. Das Kosten-Nutzenverhältnis sowie die Mehrkosten für die Kantone und... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Internet und Digitalisierung
Für ein freies Internet.
Sicherheit, Recht und Ordnung

Opferschutz statt Täterschutz.

Kultur

Kultur ist keine Staatsaufgabe.

Religion

Zu unseren Werten stehen.

Sport

Gut für Körper und Geist.

Armee

Sicherheit für unsere Bevölkerung.

Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.

Eigentum stärken - Freiheit stärken

Gegen Enteignung, für den Schutz der Privatsphäre.

Landwirtschaft

Für eine einheimische Produktion.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel.031 300 58 58 – E-Mail:info@svp.ch – PC:CH83 0023 5235 8557 0001 Y

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden