Mitmachen

Die Linken wollen die Schweiz aussaugen

Linke Politik heisst: Den Steuerzahlern das Geld aus der Tasche ziehen und den Staat immer mehr aufblähen. Das jüngste Beispiel ist die 99-Prozent-Initiative der Juso. Der Kampf der SVP gegen diese schädliche linke Schmarotzer-Politik läuft auf Hochtouren.

Zuerst die gute Nachricht: An der Delegiertenversammlung vom 21. August im schönen Kanton Freiburg konnten wir uns endlich wieder persönlich treffen. Auch wenn die Mainstream-Medien es nicht gerne sahen: Die ganze SVP-Familie hat es sichtlich genossen, einander die Hand zu geben und von Angesicht zu Angesicht zu diskutieren. Die Demokratie lebt von diesen direkten Begegnungen, vom Austausch der Basis mit Parteileitung und Volksvertretern.

Das war auch ein klares Statement: Die Delegierten sagten deutlich Nein zum Covid-Gesetz, über das wir am 28. November abstimmen. Dank dem Einsatz unseres Finanzministers Ueli Maurer haben die geschädigten Unternehmen rasch Hilfe bekommen. Jetzt müssen wir aber zur Normalität zurückkehren können. Schutzkonzepte ja, wo sie nötig sind. Wir sind für ein Covid-Zertifikat, das wir als Dienstleistung – zum Beispiel bei Auslandsreisen – nutzen können. Aber das Zertifikat darf nicht politisch missbraucht werden, um Menschen in der Schweiz zu diskriminieren und stigmatisieren. Deswegen unterstützt die SVP das zweite Covid-Referendum.

Neben dem Nein zur «Ehe für alle» erteilten die Delegierten der linksextremen 99-Prozent-Initiative eine Abfuhr. Das Begehren der Jungsozialisten ist brandgefährlich: Es schröpft Unternehmen und Startups, schadet der Wirtschaft und gefährdet Arbeitsplätze. Damit zerstören die Linken die Schweiz!

Immer mehr Abgaben und Steuern, immer mehr Vorschriften und Verbote: Das ist typisch für die schmarotzerhafte Politik der Linken. Sie sind wahre Weltmeister darin, den Bürgerinnen und Bürgern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Hier nur ein Beispiel: Als ob es das Nein zum CO2-Gesetz nicht gegeben hätte, basteln sie heimlich schon wieder an einer Erhöhung des Benzinpreises. Nicht mit der SVP!

Wir bekämpfen diese linke Schmarotzer-Politik auf allen Ebenen. Was auf uns zukommt, wenn wir diesen selbstzerstörerischen Irrsinn nicht stoppen, zeigt sich in den links-grün regierten Städten. Sie sind Laboratorien der Bevormundung – und der Plünderung des Mittelstands.

Ich danke Ihnen für Ihr Engagement gegen die linken Wohlstandsvernichter – und für eine Schweiz mit mündigen Bürgerinnen und Bürgern!

Beiträge
Parteizeitung
Artikel teilen
10.09.2021, von Roger Köppel
Zeitungen, Radio, Fernsehen und Onlineplattformen sollen jährlich 150 Millionen Steuerfranken erhalten. Davon würden vor allem schwerreiche Verleger... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
10.09.2021, von Thomas Matter
Die SP unterstützt die kommunistische 99%-Initiative ihrer Jungpartei. Das ist eine Schande für eine Regierungspartei. mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
10.09.2021, von David Trachsel
Am 11. August rief der Bundesrat die Normalisierungsphase aus. Doch Normalität hat er keine in Aussicht gestellt.... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
10.09.2021, von Monika Rüegger
So weit, so gut. Aber um was geht es tatsächlich bei dieser Vorlage? Es geht um Rechte,... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
10.09.2021, von Magdalena Martullo
Weil die Verhandlungen zum Rahmenabkommen abgebrochen wurden, will der Bundesrat, unterstützt von allen anderen Parteien, nun die... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
10.09.2021, von Ueli Maurer
Am 26. September stimmen wir über die 99%-Initiative ab. Die links-grünen Befürworter werben auf ihrer Homepage mit... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
10.09.2021, von Stefanie Heimgartner
Die 99%-Initiative der JUSO gefährdet wichtige und nötige Investitionen in Schweizer Unternehmungen mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
10.09.2021, von Esther Friedli
BAG, Kantone und Medien machen auf Panik und wollen Ungeimpfte vom gesellschaftlichen und sozialen Leben ausgrenzen. Das... mehr lesen
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel.031 300 58 58 – E-Mail:info@svp.ch – PC:30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden