Mitmachen
Medienmitteilung

Fake-News von Tagesanzeiger und NZZ: Marco Chiesa fordert keine Impfpflicht!

Sowohl der Tagesanzeiger als auch die NZZ verbreiten die Schlagzeile, dass SVP-Präsident Marco Chiesa die Pflegefachleute zur Impfung verpflichten wolle. Diese Aussage ist falsch. Richtig ist, dass Marco Chiesa auf die massiv nachlassende Schutzwirkung der Impfstoffe aufmerksam gemacht hat.

Marco Chiesa hat in einem Interview mit dem Tagesanzeiger vom 16. November deutlich gesagt, dass er gegen eine allgemeine Impfpflicht sei. Für Leute, die mit vulnerablen Menschen zu haben, mache eine Impfung aber durchaus Sinn. Noch sicherer aber wären Tests, weil geimpfte Menschen trotzdem ansteckend seien. Aus dieser Aussage hat der Tagesanzeiger dann die falsche Schlagzeile gebastelt: «SVP-Chef will Impfpflicht für Pflegepersonal». Fake-News, die die NZZ unbesehen weiterverbreitet.

Korrekt ist, dass sich Marco Chiesa für vermehrtes Testen ausgesprochen hat. Hintergrund dieser Aussage sind die Ergebnisse einer neuen schwedischen Studie, die zeigen, dass die Impfstoffe von Pfizer, Moderna und AstraZeneca teilweise nach vier bis sieben Monaten kaum mehr vor einer symptomatischen Ansteckung mit dem Coronavirus schützen.

«Indem Bundesrat und BAG auf eine Zertifikatspflicht setzen, gaukeln sie der Bevölkerung Scheinsicherheit vor», sagt Marco Chiesa. Die Impfung hilft gegen schwere Verläufe. Wegen der massiv nachlassenden Schutzwirkung der Impfung ist das Zertifikat aber keine Garantie, sich oder andere nicht anzustecken. «Das einzige Mittel, das gerade in Alters- und Pflegeeinrichtungen eine gewisse Sicherheit bringen kann, sind regelmässige Tests», so Chiesa. «Wenn es Bundesrat und BAG wirklich darum ginge, die Risikogruppen zu schützen, dann würden sie eine Testpflicht für alle verfügen, die in solchen Institutionen arbeiten und die Tests – für Geimpfte und Ungeimpfte – wieder kostenlos anbieten.»

Artikel teilen
Themen
mehr zum Thema
Vernehmlassung
Artikel teilen
21.09.2022
Wir weisen den Entwurf für die Revision der Betäubungsmittelsuchtverordnung entschieden zurück. Die SVP lehnt die Lockerung der... mehr lesen
Vernehmlassung
Artikel teilen
21.09.2022
Wir weisen die Änderung der KVV und KLV in dieser Form zurück und for-dern das BAG dazu... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
23.06.2022, von Thomas Matter
Die SRG-Initiative «200 Franken sind genug!» ist lanciert. Nationalrat Thomas Matter erklärt, wie sie Private und Unternehmen... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.

Gesundheit

Qualität dank Wettbewerb.

Asylpolitik

Asylchaos stoppen.

Sozialwerke

Sozialwerke sichern – Missbräuche bekämpfen.

Eigentum stärken - Freiheit stärken

Gegen Enteignung, für den Schutz der Privatsphäre.

Verkehr

Kampf den Staus und Schikanen im Strassenverkehr.

Bildung

Abgehobene Reformen stoppen, zurück zur praxisorientierten Bildung.

Energie

Für eine Energieversorgung mit Zukunft.

Mensch, Familie, Gesellschaft

Eigenverantwortung statt Bevormundung.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel.031 300 58 58 – E-Mail:info@svp.ch – IBAN:CH83 0023 5235 8557 0001 Y

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden