Mitmachen
Medienmitteilung

Scheininvalidität bekämpfen statt Steuern erhöhen!

Mit der 5. Revision der Invalidenversicherung will der Bundesrat die Zahl der Neurenten verringern, die Lohnabzüge von 1,4 auf 1,5 Prozent und die Mehrwertsteuer um 0,8 Prozent erhöhen. Dieses…

(SVP) Mit der 5. Revision der Invalidenversicherung will der Bundesrat die Zahl der Neurenten verringern, die Lohnabzüge von 1,4 auf 1,5 Prozent und die Mehrwertsteuer um 0,8 Prozent erhöhen. Dieses Vorgehen ist völlig falsch. Statt immer mehr Geld in die IV zu pumpen, muss die IV endlich nachhaltig saniert werden.

Die Invalidenversicherung schliesst jährlich mit einem Defizit von 1,5 Mrd. Franken. Die Situation läuft wegen der starken Zunahme neuer IV-Fälle, den Scheininvaliden und zahlreicher Missbräuche, aus dem Ruder. Eine Sanierung ist dringend notwendig. Doch diese darf nicht mit einer Erhöhung der Lohnprozente, der vom Volk abgelehnten Mehrwertsteuer und einigen kosmetischen Anpassungen erfolgen.

Die Vorschläge des Bundesrats sind der SVP zu wenig konkret und bringen vor allem nicht die gewünschte Wirkung. Der Bundesrat kann sich zudem nicht um das klare Verdikt der Volksabstimmung vom 16. Mai 2004 drücken. Die Mehrheit der Stimmbürgerinnen und Stimmbürger will keine neuen Mittel sprechen, bevor der Missbrauch nicht ausgeschaltet ist.

Die SVP verlangt vom Bundesrat ein klares Sanierungskonzept für die IV. Die 5. IV-Revision ist als Sparvorlage auszugestalten. Es sind in erster Linie Missbräuche und die Scheininvalidität zu bekämpfen. Nur so kann eine substanzielle Senkung der Anzahl Neurentner wie auch der bisherigen Rentner erreicht werden. Die SVP wird vom Bundesrat noch in dieser Session mittels Vorstössen entsprechende Massnahmen fordern.

Bern, 24. September 2004

mehr zum Thema
Medienmitteilung
Artikel teilen
17.02.2020
Das Bundesgericht hat letzte Woche ein Urteil veröffentlicht, das Kindern von Flüchtlingen auch dann ein Recht auf... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
17.02.2020, von Martina Bircher
Der Fall des ausgesetzten Babys in Därstetten BE erschütterte die Schweiz. Mittlerweile ist bekannt: Die deutsche Mutter... mehr lesen
Editorial
Artikel teilen
03.02.2020, von Thomas Burgherr
Am 9. Februar stimmen wir über die Mieterverbandsinitiative ab. Die Forderung nach «mehr bezahlbaren Wohnungen» ist zwar... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Religion

Zu unseren Werten stehen.

Finanzen, Steuern, Abgaben

Mehr dem Mittelstand, weniger dem Staat.

Werkplatz Schweiz

Mehr Wirtschaftsfreiheit statt Bürokratie.

Sport

Gut für Körper und Geist.

Umwelt

Eine lebenswerte Umwelt für heute und morgen.

Verkehr

Kampf den Staus und Schikanen im Strassenverkehr.

Sozialwerke

Sozialwerke sichern – Missbräuche bekämpfen.

Wir sind Heimat

Die Schweiz hat eine eigene Geschichte, sie ist geprägt von ihren Kulturen, von ihren Traditionen, ihren Werten und den Menschen, die hier im friedlichen Miteinander leben.

Bildung

Abgehobene Reformen stoppen, zurück zur praxisorientierten Bildung.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden