Mitmachen
Medienmitteilung

Schlanker Bund: SVP unterstützt den Bundesrat!

Das Optimieren von Abläufen und Prozessen sollte eigentlich ein Dauerauftrag und eine laufende Führungsaufgabe sein. Dazu braucht die Bundesverwaltung keine Reform. Die vom Bundesrat beschlossene…

(SVP) Das Optimieren von Abläufen und Prozessen sollte eigentlich ein Dauerauftrag und eine laufende Führungsaufgabe sein. Dazu braucht die Bundesverwaltung keine Reform. Die vom Bundesrat beschlossene Verwaltungsreform muss primär darauf ausgerichtet sein, die Bundesverwaltung mindestens um 20 Prozent schlanker zu machen. Ansonsten geraten die Kosten und die Bürokratie endgültig ausser Kontrolle. Die SVP-Bundeshausfraktion steht hinter den Beschlüssen des Bundesrats, verlangt aber rasch messbare Ergebnisse.

Bundesräte, die besseren Tagen nachtrauern, veränderte Situationen verdrängen und den beschlossenen Reformprozess nicht mitmachen oder diesen sogar torpedieren wollen, gehören zum Streichpotenzial der Verwaltungsreform und nicht in die Chefetage.

Die Schweiz kann sich den Verwaltungsapparat, den sie sich hauptsächlich in den letzten 15 Jahren aufgebaut hat, nicht mehr leisten. Die Gehälter, Spesen-, Arbeitszeit- und Pensionskassenregelungen etc. der Bediensteten des Bundes sind wesentlich besser, als bei den allermeisten Arbeitnehmern der Privatwirtschaft.

Die Zeiten haben sich nachhaltig geändert. Der Arbeitsmarkt und die finanzielle Lage sind andere als noch vor wenigen Jahren. Diese Veränderungen müssen alle Arbeitnehmer mittragen, nicht nur jene der Privatwirtschaft. Das ist schlicht und einfach eine Frage der Gerechtigkeit.

In drei Bereichen erwartet die SVP innerhalb kurzer Zeit messbare Resultate:

  1. Aufgabenverzicht;
  2. daraus resultierend ein Abbau der Bundesstellen;
  3. Anpassungen von Gehalts-, Spesen-, Arbeitszeit- und Pensionskassenregelungen sowie Kündigungsfristen der Bundesbediensteten an die Privatwirtschaft (Bundespersonalgesetz).

    Bern, 9. September 2005

mehr zum Thema
Medienmitteilung
Artikel teilen
18.02.2020
Das KMU-Forum schlägt Alarm: Die Wettbewerbsfähigkeit des Werkplatzes Schweiz hat sich in den letzten Jahren drastisch verschlechtert.... mehr lesen
Parteizeitung
Artikel teilen
17.02.2020, von Peter Keller
Wie der Bundesrat in den 1960er Jahren die Zuwanderungsprobleme in den Griff bekam? Durch die Festlegung von... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
17.02.2020
Die SVP reicht in der morgigen Sitzung der Aussenpolitischen Kommission des Nationalrates den Antrag ein, dass der... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Kultur

Kultur ist keine Staatsaufgabe.

Asylpolitik

Asylchaos stoppen.

Mensch, Familie, Gesellschaft

Eigenverantwortung statt Bevormundung.

Armee

Sicherheit für unsere Bevölkerung.

Aussenpolitik

Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.

Werkplatz Schweiz

Mehr Wirtschaftsfreiheit statt Bürokratie.

Sicherheit, Recht und Ordnung

Opferschutz statt Täterschutz.

Freiheit und Sicherheit

Bedrohte Freiheit verteidigen.

Medien

Mehr Vielfalt, weniger Staat.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden