Mitmachen
Vernehmlassung

Änderung der Verordnung vom 15. Januar 1971 über die Ergänzungs-leistungen zur Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenversicherung (ELV)

Die SVP Schweiz hat sich im Parlament erfolgreich dafür eingesetzt, dass die Ergänzungsleistungsreform das Kostenwachstum bremst. Sie begrüsst, dass dieses Ziel auch auf der Verordnungsstufe nicht aus den Augen verloren wurde. Solidarität beruht auf Gegenseitigkeit. Die Allgemeinheit stützt ihre finanziell schwächsten Mitglieder. Eine Vermögensschwelle, tiefere Freibeträge und Leistungskürzungen bei fahrlässigem Umgang mit dem eigenen Alterskapital sind im Gegenzug der angemessene Solidaritätsbeitrag der EL-Bezugsberechtigten an die sie stützende Allgemeinheit. Damit werden die EL-Leistungen langfristig für die wirklich Bedürftigen gesichert.

Angespartes Eigenvermögen soll dem Einzelnen ermöglichen, eigenverant-wortlich – also ohne Abhängigkeit von umverteilten Geldern – sein Leben zu meistern. Die SVP Schweiz begrüsst es als eine längst überfällige Anpassung, dass EL-Gelder nicht mehr an Personen mit einem individuellen Reinvermögen von 100’000 und mehr Franken ausbezahlt werden. Richtig ist auch, dass bei fahrlässigem Umgang mit dem eigenen Alterskapital die Allgemeinheit nicht mehr vollumfänglich dafür aufkommt, wenn Einzelne selbstverschuldet ihre Altersvorsorge schwächen. Ebenso war die nun abgeschaffte Privilegierung von Ehepaaren, von denen nur einer von beiden im Heim lebt, eine Überstrapazierung des Solidaritätsgedankens.

Artikel teilen
mehr zum Thema
Medienmitteilung
Artikel teilen
21.02.2020
Die SVP-Fraktion hat sich an ihrer heutigen Sitzung in Muotathal (SZ) klar gegen die Einführung einer Entlassungsrente... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
19.02.2020
Der Bundesrat will, dass sich die Schweiz mit insgesamt 297 Millionen Franken an den Kapitalerhöhungen der Weltbankgruppe... mehr lesen
Medienmitteilung
Artikel teilen
18.02.2020
Das KMU-Forum schlägt Alarm: Die Wettbewerbsfähigkeit des Werkplatzes Schweiz hat sich in den letzten Jahren drastisch verschlechtert.... mehr lesen
weiterlesen
Themen & Standpunkte
Eigentum stärken - Freiheit stärken

Gegen Enteignung, für den Schutz der Privatsphäre.

Kultur

Kultur ist keine Staatsaufgabe.

Asylpolitik

Asylchaos stoppen.

Werkplatz Schweiz

Mehr Wirtschaftsfreiheit statt Bürokratie.

Medien

Mehr Vielfalt, weniger Staat.

Finanzen, Steuern, Abgaben

Mehr dem Mittelstand, weniger dem Staat.

Landwirtschaft

Für eine einheimische Produktion.

Umwelt

Eine lebenswerte Umwelt für heute und morgen.

Religion

Zu unseren Werten stehen.

Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Schweizerische Volkspartei SVP, Generalsekretariat, Postfach, 3001 Bern
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden